Trends der Designer für das neue Jahr- Was kommt, was bleibt?

Sonntag, 5. Januar 2014

Hallo ihr Lieben,
Erst einmal: Ein frohes neues Jahr 2014 und damit willkommen zu diesem neuen Post von mir. Ich habe euch leider in der letzten Woche ein bisschen im Stich gelassen, weil ich im Skiurlaub war. Natürlich wird im Laufe dieser Woche noch etwas zu diesem Thema kommen, denn ich hab fleißig gefilmt... Da könnt ihr euch schon drauf freuen.

Aber egal. Jetzt geht es erst einmal um das hier. Das hier wird ein Post, den so ziemlich jeder Fashion- bzw. Lifestyle- Blogger in irgendeiner Weise jedes Jahr neu veröffentlicht. Aber ich finde es gehört einfach zu dem Beginn eines neuen Jahres, das man die Trends, die kommen bzw. bleiben, vorführt. Auch wenn ich mir persönlich nichts aus Trends mache und nicht jedem folge, denn ich trage einfach was mir gefällt und das, worin ich mich wohlfühle. Trotzdem finde ich es interessant was dieses Jahr als "stylisch" gelten wird und was ich bei den "In"-Labels finden werde...



Ecken und Kanten kommen dieses Frühjahr ganz groß raus, volles Programm mit grafischen Mustern, eckigen Flächen und starken Farben. Obwohl die Silhoutte sehr schlicht und dabei weiblich bleibt, wird das Spiel mit der Geometrie (waaah! Mathe!) sehr aufregend. Der Mix aus Punkten und Streifen soll sehr lässig und verspielt werden und erinnert an die Mode der 60ern. Polca dott ist nicht so mein Fall, wenn ich ehrlich bin, das hat mir allerdings noch nie gefallen. Obwohl es in so manchen Fällen ganz hübsch und interessant aussehen kann- so ist es schließlich mit allem. Streifen finde ich persönlich total toll, da es mich einfach an diesen Marine-Style erinnert und ich das sehr liebe. Dann gibt es da ja noch den allgemein bekannten Comic-Style, von dem ich nicht ganz weiß was ich davon halten soll. Auf dem Bild oben seht ihr einen Look von Prada.



Abstrakte Malerei, bezogen auf Mode? Das kann sich wohl auf Anhieb niemand vorstellen, doch im Frühjahr wird das wohl ganz groß heraus kommen. Linien wie mit Tusche gezogen und Pinselstriche a la van Gogh werden uns noch öfter begegnen und es scheint so, als wären Kleider die Leinwände der Zukunft geworden. Wer mit dem Begriff Folklore nichts anfangen kann (dem geht es so wie mir vor emienr Recherche) helfe ich mal kurz auf die Sprünge. Damit bezeichnet man traditionelle  Ethno- Muster in intensiven Farben mit Stickereien. Außerdem kommt der Afrika-Trend und damit Erd- bzw. Sandtöne, Savannendrucke, Tuniken und Sandalensehr in Mode. Das sieht man vor allem in den Ausschnitten von Givenchy- Modenschauen.


Okay, dieser black n' white Trend ist jetzt nicht so grandios neu. Denn schon im letzten Jahr waren diese zwei Farben reichlich in den Läden vertreten. Und ich wisst es ja entzwischen: ich bin so ein ganz kleines bisschen in diesen minimalistischen Stil verliebt und dazu dürfen schwarz und weiß (und grau) natürlich nicht fehlen. Und auch dieses Jahr kommt das wieder, dieses Mal in zwei verschiedenen Varianten: entweder gemixt und gemustert in Zickzack oder in Streifen oder wir müssen uns entscheiden.

___________________________________SCHLUSSWORTE_____________________________


Je nachdem wie eure Reaktionen auf diesen Post ausfallen, werde ich entscheiden, ob ich noch einen 2. Post über dieses Thema mache, denn da gibt es ja wirklich viel viel mehr, was ich erwähnen könnte. Doch ich möchte nicht zu lange schwafeln.
Hier die Kommentarfragen für dieses Mal:

Orientiert ihr euch an den aktuellen Trends?
Was gefällt euch besonders und was überhaupt nicht?

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag! LOVE L.

Kommentare

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post, richtig interessant!
    Ich folge eigentlich nicht immer den Trends aber wenn mir was gefällt, dann kaufe ich es einfach.
    Was ich richtig schlimm fand, war dieser Neon Trend, ich sah mal ein Mädchen in meiner Schule, das von Kopf bis Fuß Neongelb war (Textmarker?!)
    LG http://remembertoloveit.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  3. Ja, an einem ähnlichen Post habe ich heute auch gesessen :D
    ich bin immer noch totaler Fan von Black&White <3
    das kann gerne noch länger bleiben !

    liebst Lorá
    Ps: Papperlapapp

    AntwortenLöschen
  4. Sehr toller Post Süße! Mein liebster Trend ist tatsächlich wie auch bei den meisten der Black&White Trend :)
    Mir gefällt vorallem das gestreifte Tshirt, ich finde die Skorts sooo schön <3

    Love, Patricia
    www.beautyliquid.de.vu

    AntwortenLöschen
  5. Also für Prints bin ich überhaupt nicht der Typ und mag ich auch überhaupt nicht (jedenfalls nicht diese extremen)... bei Black & White bin ich allerdings jederzeit dabei! :D
    Aber wirklich an aktuellen Trends orientieren... hm nee nicht wirklich, dafür muss es bei mir auch einfach zu oft gleichzeitig halbwegs hübsch und praktisch sein (für die Arbeit z.B.).

    LG Steffi
    http://realityisapointofview.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. wow, toller Post! Bin ich ja mal gepannt(:
    Ich brauche nochmal deine Hilfe! In diesem Post: http://lookslikeperfect.blogspot.de/2014/01/outfit-double-leather.html
    brauche ich je einen Klick auf den direct links unter den Bildern (: Vielleicht hast du ja Lust mal vorbei zu schauen, das wäre mir echt wichtig(:

    AntwortenLöschen
  7. Nice ♥ :-)
    Would you follow each other - just let me know on my blog :)
    Kisses
    Zeynep http://fashionlovespaint.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Latest Instagrams

© l i n d. Design by Fearne.