"Flowers are the music of the ground, from earth's lips spkoen without sound"
EDWIN CURRAN

Ich schreibe diesen Text zusammen mit meiner Freundin Anna. Die Gute ist auch auf dem ersten Bild (abgeschnitten) zu sehen. Sie hat Augen wie ein Reh! Gestern war ein Ferientag wie jeder andere bisher auch. Geschlafen, gefrühstückt... Doch irgendwann wurde mir dieser bereits seit Ewigkeiten andauernder Rhythmus zu langweilig und ich musste etwas tun. Ich kam auf die Idee einige Blumen aus meinem Garten (ganz zur Freude meiner Mutter) zu pflücken und mit Draht und Klebeband, mein Freund und Helfer in allen Lebenslagen, einen Kranz zu binden. Wie findet ihr ihn? Er ist heute ziemlich vertrocknet, doch dank Bildbearbeitung fällt das zum Glück nicht mehr soo stark auf. Auch ich habe gestern mit dem Selbstauslöser ein wenig vor der Kamera posiert. Ich hoffe ihr genießt das W-U-N-D-E-R-S-C-H-Ö-N-E Wetter und auch das letzte Wochenende bevor die Schule wieder anfängt (jedenfalls bei uns). Ihr seid die Besten!!!
Sagt mir gerne in den Kommentaren, was ihr über Blumenkronen denkt und wie ihr die Bilder findet. Danke <3
all pictures taken with Nikon D7000



flowers in the (h)air

Samstag, 26. April 2014

"Flowers are the music of the ground, from earth's lips spkoen without sound"
EDWIN CURRAN

Ich schreibe diesen Text zusammen mit meiner Freundin Anna. Die Gute ist auch auf dem ersten Bild (abgeschnitten) zu sehen. Sie hat Augen wie ein Reh! Gestern war ein Ferientag wie jeder andere bisher auch. Geschlafen, gefrühstückt... Doch irgendwann wurde mir dieser bereits seit Ewigkeiten andauernder Rhythmus zu langweilig und ich musste etwas tun. Ich kam auf die Idee einige Blumen aus meinem Garten (ganz zur Freude meiner Mutter) zu pflücken und mit Draht und Klebeband, mein Freund und Helfer in allen Lebenslagen, einen Kranz zu binden. Wie findet ihr ihn? Er ist heute ziemlich vertrocknet, doch dank Bildbearbeitung fällt das zum Glück nicht mehr soo stark auf. Auch ich habe gestern mit dem Selbstauslöser ein wenig vor der Kamera posiert. Ich hoffe ihr genießt das W-U-N-D-E-R-S-C-H-Ö-N-E Wetter und auch das letzte Wochenende bevor die Schule wieder anfängt (jedenfalls bei uns). Ihr seid die Besten!!!
Sagt mir gerne in den Kommentaren, was ihr über Blumenkronen denkt und wie ihr die Bilder findet. Danke <3
all pictures taken with Nikon D7000



Ich dachte mir es wird mal wieder Zeit für ein wenig Inspiration für das Heim. Und tadaaa... meine we heart it Sammlung HOME SWEET HOME hat so einiges in petto, was ich euch nicht vorenthalten möchte. Liebt ihr es auch so sehr wie ich Bilder anzuschauen und sich daraus Inspiration und Ideen zu holen? Das Bild unten rechts zum Beispiel hat mich sofort dazu motiviert unsere langweiligen Blumentöpfe zu bemalen. Mal schauen... Was macht ihr so in den Ferien? Ich mache vor allem eines: Schlafen und "chillen". Aber wozu sind Ferien sonst da, wenn man sich nicht auch einfach mal ausruhen darf. Allerdings setzte ich mich gleich an meine Französisch Vokabeln. Wir schreiben nämlich einen großen Test nach den Ferien. Ich wünsche euch einen WUNDERSCHÖNEN Tag! 

Interior inspiration April

Donnerstag, 24. April 2014

Ich dachte mir es wird mal wieder Zeit für ein wenig Inspiration für das Heim. Und tadaaa... meine we heart it Sammlung HOME SWEET HOME hat so einiges in petto, was ich euch nicht vorenthalten möchte. Liebt ihr es auch so sehr wie ich Bilder anzuschauen und sich daraus Inspiration und Ideen zu holen? Das Bild unten rechts zum Beispiel hat mich sofort dazu motiviert unsere langweiligen Blumentöpfe zu bemalen. Mal schauen... Was macht ihr so in den Ferien? Ich mache vor allem eines: Schlafen und "chillen". Aber wozu sind Ferien sonst da, wenn man sich nicht auch einfach mal ausruhen darf. Allerdings setzte ich mich gleich an meine Französisch Vokabeln. Wir schreiben nämlich einen großen Test nach den Ferien. Ich wünsche euch einen WUNDERSCHÖNEN Tag! 

 Heute geht es um etwas, was mich persönlich in letzter Zeit sehr beschäftigt. Es geht um die Frage: Wer bin ich? Was zeichnet mich aus? Und wie lässt sich mein Stil beschreiben? Vielleicht habt ihr das selbe Problem, wenn ja, dann könnte der folgende Beitrag interessant für euch sein. Ich habe, falls es euch noch nicht aufgefallen ist, schon einmal einen Post zu diesem Thema gemacht. Dieser wurde allerdings in meiner Anfangsphase geschrieben. Mit sehr wenig Text und auch mit zu wenig Sinn dahinter :) Ihr könnt ihn euch ja mal anschauen der Post Titel heißt: "How to find your own style" oder so ähnlich und euch dann darüber kaputt lachen :)

Der Zusammenhang mit dem Charakter. 
Wisst ihr warum ich Mode so sehr liebe? Sicherlich nicht. Ich verrate es euch: Weil man mit Kleidung sich selbst darstellen kann. Denn Fashion ist nicht so oberflächlich wie viele Leute immer denken. Die Art, wie sich jemand kleidet, sagt viel über einen Menschen aus und reflektiert  den Charakter und die Persönlichkeit. Niemand entscheidet sich grundlos für ein bestimmtes Kleidungsstück. eins ist für mich klar: Mit Mode kann man sich ausdrücken. Wenn wir uns einmal Frauen anschauen, die einen guten Stil haben. Sie erscheinen sehr selbstbewusst und selbstsicher, denn sie fühlen sich in ihrer Haut wohl. Ihr Inneres und Äußeres sind im Einklang, da ihr Erscheinen ihre Persönlichkeit unterstreicht. Ein guter Stil definiert sich meines Erachtens nicht mit dem was man trägt, sondern wie man es trägt. Es soll authentisch und nicht verkleidet wirken. Man sollte sich selbst treu bleiben und nicht wild jedem Trend und dem, was als hipp und angesagt gilt, hinterher laufen.
Doch wer bin ich und wie würde ich mich beschreiben? Was sagen Freunde und Familie über mich? Wenn ihr neugierig, offen, kreativ und Neuem gegenüber aufgeschlossen seid, kann es sein, dass ihr auch in Sachen Mode gerne einmal experimentiert, also eher zu etwas Extravagantem greift. Oder seid ihr eher zurückhaltend? Dann werdet ihr euch mit dezenter Kleidung sicherlich wohler fühlen als in etwas Flippigem. Wenn ihr sportlich seid, sind wahrscheinlich Mega High Heels á la Sex and the City nicht so das Richtige. Meistens gilt also Charakter = Kleidung. Denn ihr müsst euch in eurem Äußeren wohlfühlen und es muss sich richtig anfühlen.
Natürlich ist es Quatsch, dass ihr euch in einem bestimmtem Stil und euch für eine Art von Kleidung entscheiden müsst. Ihr könnt ja einfach mal experimentieren und testen, was euer Ding ist.
Soviel zur Theorie. Aber wahrscheinlich wisst ihr jetzt nicht, wie ihr vorgehen sollt. Hier ein kleiner Vorgehensplan:

Nimm dir deinen Kleiderschrank vor!
Schaue dir deine Sachen einmal genau an und entscheide, was Dir davon gefällt. Sortiere aus und überlege auch, welche Teile deiner Figur schmeicheln und welche eher unvorteilhaft auftragen. Am besten machst du 2 Stapel. Einen mit den Dingen, die deinem Geschmack entsprechen und einen zweiten mit den Kleidungsstücken, die du nicht magst oder die nicht sitzen und auch nicht behalten willst. Verschenke, verkaufe oder entsorge alle Kleidungsstücke von diesem Stapel. Wenn ihr euch unsicher seid, ob ihr ein Teil behalten wollt oder nicht, gebe ich euch noch einen Tipp: Bei allem was du ca. 6 Monate nicht mehr getragen hast, kannst du davon ausgehen, dass du sie auch in Zukunft nicht mehr anziehen wirst. Ausgenommen ist natürlich saisonabhängige Kleidung.Außerdem solltest du dir eine Liste machen und dir notieren, warum Du die Kleidungsstücke von Stapel 1 so gerne trägst. Ist es der Schnitt, die Applikationen, die Farbe oder das Muster? Wie ist der Eindruck des Kleidungsstücks? Eher seriös und chic oder mehr lässig? Diese Notiz kannst du später auch mit zum einkaufen nehmen.

Sehe Dich nach Inspirationen um!
Ein weiterer Weg seinen Stil zu definieren und zu entwickeln, ist es herauszufinden, was an anderen Leuten gut aussieht oder dir an ihnen gefällt. Überall lauern Dinge, die dich inspirieren können, deshalb solltest du immer auf der Suche sein. Ich finde sehr oft inspirierende Bilder auf Websiten und Plattformen wie Pinterest oder we heart it oder in Zeitschriften. Wenn dir das nicht weiter hilft, kannst du dich auch einfach mal in einer Stadt auf eine Bank in einer gut besuchten Straße setzten und du wirst sehen, wie viele interessante Leute mit noch viel interessanterer Kleidung an dir vorbei laufen werden.

Der Shopping-Part!
Wenn du den ersten Schritt erfolgreich durchgeführt hast, ist es nun Zeit einkaufen zu gehen. Du kannst deine angefertigte Liste mitnehmen, sodass du eine kleine Denkstütze dabei hast. Ich rate dir, nicht deine ganzen aussortierten Kleidungsstücke auf einmal zu ersetzten. Gehe lieber in kleinen Abständen alle paar Wochen shoppen, bis du wieder nur Teile im Schrank hast, die dir gefallen und die du auch trägst. Besuche auch Second-Hand Läden, denn auch alte Kleidung kann auch reizend sein und ein schlichtes Outfit aufwerten. Am besten nimmst du einen Freund oder eine Freundin zur Beratung mit, am besten eine Begleitung, die dir klipp und klar sagt, was dir steht und was nicht und auch eine, von der du behaupten kannst, dass sie oder er selbst einen Sinn für Mode hat.

Kombinieren- jetzt wird es spannend!
Versuche verschiedene Teile für deinen persönlichen Stil zu mixen. Probiere einfach mal aus. Oft gibt es Überraschungen und man mag auf einmal Sachen, die man sonst nie kombiniert hätte. Spiele mit verschiedenen Mustern und Strukturen, wenn so etwas dein Geschmack erlaubt. Beachte auch die Accessoires. Ich selbst bin total faul, wenn es darum geht, doch oft fehlt irgendetwas und erst später kommt mir in den Sinn eine Kette zu meinem Top anzuziehen.

Ändere deine Frisur
Ein neuer Haarschnitt ist immer sehr krass. Ihr wisst ja, dass ich mir vor etwa 2 Monaten die Haare sehr kurz geschnitten habe. Ich persönlich verstehe es nicht, wie man stark an seinen Haaren hängen kann. Ich denke mir immer: Es sind ja nur Haare und sie wachsen wieder. Aber ich weiß natürlich, dass es einige von euch gibt, die nicht so empfinden. Aber ich möchte euch einfach dazu ermutigen einfach mal was Neues auszuprobieren. Eine "unglückliche" Frisur macht euch nicht hässlich! Aber Haare haben auf die äußere Erscheinung großen Einfluss und wenn ihr euch verändern wollt, ist eine neue Frise ein großer Schritt zu dem neuem Ich.
Aber ihr müsst ja nicht gleich 30cm abschneiden, so wie ich das getan habt. Probiert doch einfach ein neues Shampoo oder eine neue Farbe aus. Oder ihr probiert einfach mal eine für euch untypische Frisur zu flechten oder so. Seid kreativ und informiert euch im Internet oder in Zeitschriften!

Wichtig: Sei du selbst!
Das Wichtigste ist immer: Sei du selbst und tu was DU für richtig hälst. Auch wenn einmal jemand eine doofe Bemerkung macht, ist doch egal! Solange DU DICH in DIR wohl fühlst, können dir die anderen Schnuppe sein! Du solltest dich großartig fühlen und dich mit deinem neuem Ich selbst reflektieren.

Pictures by we heart it
So ihr Lieben, das war es auch schon von mir! Ich hoffe ihr verbringt einen schönen Tag und euch geht es gut. Feedback, Verbesserungsvorschläge sowie Meinungen und eure Ansichten zu diesem Thema könnt ihr mir gerne in die Kommentare schreiben. Da freue ich mich immer riesig drüber!

Ich würde gerne von euch wissen: Habt ihr euren Stil schon gefunden und wenn ja wie?

Wie finde ich meinen Stil?

Dienstag, 22. April 2014

 Heute geht es um etwas, was mich persönlich in letzter Zeit sehr beschäftigt. Es geht um die Frage: Wer bin ich? Was zeichnet mich aus? Und wie lässt sich mein Stil beschreiben? Vielleicht habt ihr das selbe Problem, wenn ja, dann könnte der folgende Beitrag interessant für euch sein. Ich habe, falls es euch noch nicht aufgefallen ist, schon einmal einen Post zu diesem Thema gemacht. Dieser wurde allerdings in meiner Anfangsphase geschrieben. Mit sehr wenig Text und auch mit zu wenig Sinn dahinter :) Ihr könnt ihn euch ja mal anschauen der Post Titel heißt: "How to find your own style" oder so ähnlich und euch dann darüber kaputt lachen :)

Der Zusammenhang mit dem Charakter. 
Wisst ihr warum ich Mode so sehr liebe? Sicherlich nicht. Ich verrate es euch: Weil man mit Kleidung sich selbst darstellen kann. Denn Fashion ist nicht so oberflächlich wie viele Leute immer denken. Die Art, wie sich jemand kleidet, sagt viel über einen Menschen aus und reflektiert  den Charakter und die Persönlichkeit. Niemand entscheidet sich grundlos für ein bestimmtes Kleidungsstück. eins ist für mich klar: Mit Mode kann man sich ausdrücken. Wenn wir uns einmal Frauen anschauen, die einen guten Stil haben. Sie erscheinen sehr selbstbewusst und selbstsicher, denn sie fühlen sich in ihrer Haut wohl. Ihr Inneres und Äußeres sind im Einklang, da ihr Erscheinen ihre Persönlichkeit unterstreicht. Ein guter Stil definiert sich meines Erachtens nicht mit dem was man trägt, sondern wie man es trägt. Es soll authentisch und nicht verkleidet wirken. Man sollte sich selbst treu bleiben und nicht wild jedem Trend und dem, was als hipp und angesagt gilt, hinterher laufen.
Doch wer bin ich und wie würde ich mich beschreiben? Was sagen Freunde und Familie über mich? Wenn ihr neugierig, offen, kreativ und Neuem gegenüber aufgeschlossen seid, kann es sein, dass ihr auch in Sachen Mode gerne einmal experimentiert, also eher zu etwas Extravagantem greift. Oder seid ihr eher zurückhaltend? Dann werdet ihr euch mit dezenter Kleidung sicherlich wohler fühlen als in etwas Flippigem. Wenn ihr sportlich seid, sind wahrscheinlich Mega High Heels á la Sex and the City nicht so das Richtige. Meistens gilt also Charakter = Kleidung. Denn ihr müsst euch in eurem Äußeren wohlfühlen und es muss sich richtig anfühlen.
Natürlich ist es Quatsch, dass ihr euch in einem bestimmtem Stil und euch für eine Art von Kleidung entscheiden müsst. Ihr könnt ja einfach mal experimentieren und testen, was euer Ding ist.
Soviel zur Theorie. Aber wahrscheinlich wisst ihr jetzt nicht, wie ihr vorgehen sollt. Hier ein kleiner Vorgehensplan:

Nimm dir deinen Kleiderschrank vor!
Schaue dir deine Sachen einmal genau an und entscheide, was Dir davon gefällt. Sortiere aus und überlege auch, welche Teile deiner Figur schmeicheln und welche eher unvorteilhaft auftragen. Am besten machst du 2 Stapel. Einen mit den Dingen, die deinem Geschmack entsprechen und einen zweiten mit den Kleidungsstücken, die du nicht magst oder die nicht sitzen und auch nicht behalten willst. Verschenke, verkaufe oder entsorge alle Kleidungsstücke von diesem Stapel. Wenn ihr euch unsicher seid, ob ihr ein Teil behalten wollt oder nicht, gebe ich euch noch einen Tipp: Bei allem was du ca. 6 Monate nicht mehr getragen hast, kannst du davon ausgehen, dass du sie auch in Zukunft nicht mehr anziehen wirst. Ausgenommen ist natürlich saisonabhängige Kleidung.Außerdem solltest du dir eine Liste machen und dir notieren, warum Du die Kleidungsstücke von Stapel 1 so gerne trägst. Ist es der Schnitt, die Applikationen, die Farbe oder das Muster? Wie ist der Eindruck des Kleidungsstücks? Eher seriös und chic oder mehr lässig? Diese Notiz kannst du später auch mit zum einkaufen nehmen.

Sehe Dich nach Inspirationen um!
Ein weiterer Weg seinen Stil zu definieren und zu entwickeln, ist es herauszufinden, was an anderen Leuten gut aussieht oder dir an ihnen gefällt. Überall lauern Dinge, die dich inspirieren können, deshalb solltest du immer auf der Suche sein. Ich finde sehr oft inspirierende Bilder auf Websiten und Plattformen wie Pinterest oder we heart it oder in Zeitschriften. Wenn dir das nicht weiter hilft, kannst du dich auch einfach mal in einer Stadt auf eine Bank in einer gut besuchten Straße setzten und du wirst sehen, wie viele interessante Leute mit noch viel interessanterer Kleidung an dir vorbei laufen werden.

Der Shopping-Part!
Wenn du den ersten Schritt erfolgreich durchgeführt hast, ist es nun Zeit einkaufen zu gehen. Du kannst deine angefertigte Liste mitnehmen, sodass du eine kleine Denkstütze dabei hast. Ich rate dir, nicht deine ganzen aussortierten Kleidungsstücke auf einmal zu ersetzten. Gehe lieber in kleinen Abständen alle paar Wochen shoppen, bis du wieder nur Teile im Schrank hast, die dir gefallen und die du auch trägst. Besuche auch Second-Hand Läden, denn auch alte Kleidung kann auch reizend sein und ein schlichtes Outfit aufwerten. Am besten nimmst du einen Freund oder eine Freundin zur Beratung mit, am besten eine Begleitung, die dir klipp und klar sagt, was dir steht und was nicht und auch eine, von der du behaupten kannst, dass sie oder er selbst einen Sinn für Mode hat.

Kombinieren- jetzt wird es spannend!
Versuche verschiedene Teile für deinen persönlichen Stil zu mixen. Probiere einfach mal aus. Oft gibt es Überraschungen und man mag auf einmal Sachen, die man sonst nie kombiniert hätte. Spiele mit verschiedenen Mustern und Strukturen, wenn so etwas dein Geschmack erlaubt. Beachte auch die Accessoires. Ich selbst bin total faul, wenn es darum geht, doch oft fehlt irgendetwas und erst später kommt mir in den Sinn eine Kette zu meinem Top anzuziehen.

Ändere deine Frisur
Ein neuer Haarschnitt ist immer sehr krass. Ihr wisst ja, dass ich mir vor etwa 2 Monaten die Haare sehr kurz geschnitten habe. Ich persönlich verstehe es nicht, wie man stark an seinen Haaren hängen kann. Ich denke mir immer: Es sind ja nur Haare und sie wachsen wieder. Aber ich weiß natürlich, dass es einige von euch gibt, die nicht so empfinden. Aber ich möchte euch einfach dazu ermutigen einfach mal was Neues auszuprobieren. Eine "unglückliche" Frisur macht euch nicht hässlich! Aber Haare haben auf die äußere Erscheinung großen Einfluss und wenn ihr euch verändern wollt, ist eine neue Frise ein großer Schritt zu dem neuem Ich.
Aber ihr müsst ja nicht gleich 30cm abschneiden, so wie ich das getan habt. Probiert doch einfach ein neues Shampoo oder eine neue Farbe aus. Oder ihr probiert einfach mal eine für euch untypische Frisur zu flechten oder so. Seid kreativ und informiert euch im Internet oder in Zeitschriften!

Wichtig: Sei du selbst!
Das Wichtigste ist immer: Sei du selbst und tu was DU für richtig hälst. Auch wenn einmal jemand eine doofe Bemerkung macht, ist doch egal! Solange DU DICH in DIR wohl fühlst, können dir die anderen Schnuppe sein! Du solltest dich großartig fühlen und dich mit deinem neuem Ich selbst reflektieren.

Pictures by we heart it
So ihr Lieben, das war es auch schon von mir! Ich hoffe ihr verbringt einen schönen Tag und euch geht es gut. Feedback, Verbesserungsvorschläge sowie Meinungen und eure Ansichten zu diesem Thema könnt ihr mir gerne in die Kommentare schreiben. Da freue ich mich immer riesig drüber!

Ich würde gerne von euch wissen: Habt ihr euren Stil schon gefunden und wenn ja wie?

ich hoffe euch geht es gut und ihr habt Ostern gut überstanden. Ich bin in letzter Zeit so richtig in Fotografier-Laune und wenn sollte ich sonst damit nerven als euch :). Gerade wenn Ostern beziehungsweise Frühling ist und alles so schön blüht. Wobei... das Wetter ist bei uns gar nicht so toll, wie ich es mir für die Ferien wünschen würde. Schade. Aber ich werde mich sicherlich bald wieder melden, vielleicht auch mit weiteren Fotos. Wie findet ihr solche reinen Bilderposts? Lasst es mich wie immer in den Kommentaren wissen und bitte auch wie ihr den Tag heute verbringt. Ich freue mich auf eure Rückmeldungen! (Kamera: Nikon D7000)
Heute Mittag wird meine Familie kommen, denn meine Mutter hat zum Essen eingeladen! Yum, yum, yum! Sicherlich interessiert es euch brennend, was mir der Osterhase alles gebracht hat :) oder nicht? Ich habe zu Ostern jede Menge Süßigkeiten bekommen, ich denke das wird bei euch auch so sein. Außerdem noch ein Backbuch, aus dem ich sicherlich noch einige Rezepte mit euch nach backen werde und eine Lederjacke. Die Lederjacke habe ich schon länger und trage sie auch schon, aber eigentlich war der Anlass Ostern. Vielleicht werde ich sie euch bald einmal zeigen :) Was hat der Osterhase euch gebracht? Die angemalten Eier, die ihr auf dem ersten und dem letzten Bild seht, habe ich selbst gemalt. Es war viel Arbeit und ich weiß nicht, ob ich sie jemals essen werde.





the garden feeling

Montag, 21. April 2014


ich hoffe euch geht es gut und ihr habt Ostern gut überstanden. Ich bin in letzter Zeit so richtig in Fotografier-Laune und wenn sollte ich sonst damit nerven als euch :). Gerade wenn Ostern beziehungsweise Frühling ist und alles so schön blüht. Wobei... das Wetter ist bei uns gar nicht so toll, wie ich es mir für die Ferien wünschen würde. Schade. Aber ich werde mich sicherlich bald wieder melden, vielleicht auch mit weiteren Fotos. Wie findet ihr solche reinen Bilderposts? Lasst es mich wie immer in den Kommentaren wissen und bitte auch wie ihr den Tag heute verbringt. Ich freue mich auf eure Rückmeldungen! (Kamera: Nikon D7000)
Heute Mittag wird meine Familie kommen, denn meine Mutter hat zum Essen eingeladen! Yum, yum, yum! Sicherlich interessiert es euch brennend, was mir der Osterhase alles gebracht hat :) oder nicht? Ich habe zu Ostern jede Menge Süßigkeiten bekommen, ich denke das wird bei euch auch so sein. Außerdem noch ein Backbuch, aus dem ich sicherlich noch einige Rezepte mit euch nach backen werde und eine Lederjacke. Die Lederjacke habe ich schon länger und trage sie auch schon, aber eigentlich war der Anlass Ostern. Vielleicht werde ich sie euch bald einmal zeigen :) Was hat der Osterhase euch gebracht? Die angemalten Eier, die ihr auf dem ersten und dem letzten Bild seht, habe ich selbst gemalt. Es war viel Arbeit und ich weiß nicht, ob ich sie jemals essen werde.







Hallo meine Lieben! Es sind Ferien, Sonntag, Ostern. Ich bin heute morgen schon früh aufgestanden und habe Frühstück für meine Familie gemacht und jetzt tippe ich noch diesen Text für euch. Denn ich wollte euch allen frohe Ostern und einen schönen Tag wünschen! Ich kann es wirklich nicht glauben, wie schnell das jetzt schon wieder ging. Gerade war noch Weihnachten, Silvester und jetzt ist schon wieder Ostern! Heute habe ich nur zwei Bilder von Blumen für euch. Flieder. Ich liebe diese Blüten. Sie riechen so schön nach Frühling und sehen wunderschön aus! Ich hoffe ihr genießt eure Ferien und auch diesen Tag! Was habt ihr heute noch so vor? Love, L.


Frohe Ostern!

Sonntag, 20. April 2014



Hallo meine Lieben! Es sind Ferien, Sonntag, Ostern. Ich bin heute morgen schon früh aufgestanden und habe Frühstück für meine Familie gemacht und jetzt tippe ich noch diesen Text für euch. Denn ich wollte euch allen frohe Ostern und einen schönen Tag wünschen! Ich kann es wirklich nicht glauben, wie schnell das jetzt schon wieder ging. Gerade war noch Weihnachten, Silvester und jetzt ist schon wieder Ostern! Heute habe ich nur zwei Bilder von Blumen für euch. Flieder. Ich liebe diese Blüten. Sie riechen so schön nach Frühling und sehen wunderschön aus! Ich hoffe ihr genießt eure Ferien und auch diesen Tag! Was habt ihr heute noch so vor? Love, L.




Heute gibt es mal wieder ein Rezept von mir für euch, ihr Tollen! Es dreht sich heute um nichts anderes als Cookies! Denn wie heißt es so schön?
Cookies am Morgen, vertreiben Kummer und Sorgen
Was für eine Weisheit! Damit ihr auch ja mit genug Motivation in den Tag startet, empfehle ich euch diese Kekse: Choco Crincle Cookies! Sie schmecken wie eine Mischung aus Brownies und Keksen und sind daher sehr kuchig :-) Ich hoffe euch geht es allen gut und ich kann euch damit den Tag versüßen! Leider sind diese Cookies ein wenig aufwendiger, doch ihr werdet sehen es wird sich lohnen, denn sie schmecken so sensationell gut! Das erste Mal habe ich die übrigens vor ungefähr einem Jahr mit meiner Austauschschülerin Sarah in England gebacken. Schon allein deshalb sind sie etwas besonderes! Und ja, ich habe auf dem Bild mit Tinte verschmirte Finger :-) Ich muss allerdings zu meiner Verteidigung hinzufügen, dass sie während des Backens blitzeblank waren und ich wohl während die Kekse im Ofen waren irgendwie rumgeschmiert habe! So was aber auch, Linda! Schäme dich *hihi*. Hier kommen die Zutaten:

Zutaten für etwa 30 Cookies 
  • 60 g Butter
  • 225 g dunkle Schokolade gehackt (65% Kakao)
  • 100 g Zucker
  • 2 große Eier
  • 2 Teelöffel reinen Vanille-Extrakt (wer den nicht hat, nimmt entsprechend Vanillezucker)
  • 225 g Mehl
  • Salz
  • Puderzucker für die Bestäubung


Die Schokolade im Wasserbad mit der Butter erwärmen, bis sie flüssig ist. Inzwischen in einer separaten Schüssel das Mehl mit Backpulver und Salz vermengen. Eier und Zucker schaumig rühren, Vanilleextrakt zufügen und dann die geschmolzene Schokolade. Diese Mischung gleichmäßig unter das Mehl rühren. Den Teig in Frischhaltefolie mindestens 3 Stunden, besser noch über Nacht im Kühlschrank lassen. Den Ofen auf 170 ° C vorheizen.
Die Mischung aus dem Kühlschrank nehmen und zu Keksen mit ca. 3 cm Durchmesser formen. Auf dem Backblech anordnen und für 8-9 Minuten ( in meinem Ofen waren 8 Minuten genug ) backen. Man sollte nicht die Zeit überschreiten, denn die Cookies und die Schokolade in ihrem Innern sollen weich bleiben (eben sehr kuchig)



#YUM Linda backt *Choco crincle cookies*

Samstag, 19. April 2014



Heute gibt es mal wieder ein Rezept von mir für euch, ihr Tollen! Es dreht sich heute um nichts anderes als Cookies! Denn wie heißt es so schön?
Cookies am Morgen, vertreiben Kummer und Sorgen
Was für eine Weisheit! Damit ihr auch ja mit genug Motivation in den Tag startet, empfehle ich euch diese Kekse: Choco Crincle Cookies! Sie schmecken wie eine Mischung aus Brownies und Keksen und sind daher sehr kuchig :-) Ich hoffe euch geht es allen gut und ich kann euch damit den Tag versüßen! Leider sind diese Cookies ein wenig aufwendiger, doch ihr werdet sehen es wird sich lohnen, denn sie schmecken so sensationell gut! Das erste Mal habe ich die übrigens vor ungefähr einem Jahr mit meiner Austauschschülerin Sarah in England gebacken. Schon allein deshalb sind sie etwas besonderes! Und ja, ich habe auf dem Bild mit Tinte verschmirte Finger :-) Ich muss allerdings zu meiner Verteidigung hinzufügen, dass sie während des Backens blitzeblank waren und ich wohl während die Kekse im Ofen waren irgendwie rumgeschmiert habe! So was aber auch, Linda! Schäme dich *hihi*. Hier kommen die Zutaten:

Zutaten für etwa 30 Cookies 
  • 60 g Butter
  • 225 g dunkle Schokolade gehackt (65% Kakao)
  • 100 g Zucker
  • 2 große Eier
  • 2 Teelöffel reinen Vanille-Extrakt (wer den nicht hat, nimmt entsprechend Vanillezucker)
  • 225 g Mehl
  • Salz
  • Puderzucker für die Bestäubung


Die Schokolade im Wasserbad mit der Butter erwärmen, bis sie flüssig ist. Inzwischen in einer separaten Schüssel das Mehl mit Backpulver und Salz vermengen. Eier und Zucker schaumig rühren, Vanilleextrakt zufügen und dann die geschmolzene Schokolade. Diese Mischung gleichmäßig unter das Mehl rühren. Den Teig in Frischhaltefolie mindestens 3 Stunden, besser noch über Nacht im Kühlschrank lassen. Den Ofen auf 170 ° C vorheizen.
Die Mischung aus dem Kühlschrank nehmen und zu Keksen mit ca. 3 cm Durchmesser formen. Auf dem Backblech anordnen und für 8-9 Minuten ( in meinem Ofen waren 8 Minuten genug ) backen. Man sollte nicht die Zeit überschreiten, denn die Cookies und die Schokolade in ihrem Innern sollen weich bleiben (eben sehr kuchig)



Hallo meine Lieben!
Ich habe mich schon gefühlte Ewigkeiten nicht mehr bei euch gemeldet. Deshalb hat sich auch einiges bei mir zuhause angesammelt, was euch vielleicht interessiert. Denn ich war mit meinen Freundinnen vor ein paar Wochen shoppen und die letzten 4 Tage habe ich in München verbracht, da ich dort meine Tante und Cousin besucht habe. Was Kleidung angeht wurde ich nicht wirklich fündig, da ich nicht so in "Shoppinglaune" war. Ich finde man muss einfach in der Stimmung sein, um in tausenden von Geschäften die Geduld zu haben, Kleidung anzuprobieren. Deshalb habe ich eher die Beraterrolle übernommen, was auch sehr viel Spaß gemacht hat. Doch als wir dann im Thalia angelangt waren, habe ich mit meinem Gutschein einige tolle Dinge gefunden. Dieses wunderschöne Notizbuch zum Beispiel. Leider seht ihr es auf diesem Bild nicht von Vorne (auf dem dritten, ein bisschen besser), aber es ist auch eher simpel und schlicht gehalten. Einfach, hellblau, kariert. Ich finde es wunderschön und perfekt, um meine Gedanken und Ideen fest zu halten! Ebenfalls bei Thalia habe ich mir die "Eisköniginnen"- DVD gekauft. Ich war ja auch im Kino und wirklich: dieser Film ist so süß! Schaut ihn euch unbedingt an, wenn ihr es noch nicht getan habt! Dann hab ich noch ein Hörbuch mitgenommen, weil ich in letzter Zeit wieder richtig in dieser "Hörbuch-Mood" bin und bei Sophie Kinsella kann man eigentlich nie etwas falsch machen. "Das Hochzeitsversprechen" geht 14h und 51Minuten, da es die ungekürzte Lesung ist. Ich mag die Stimmen total. Sandra Schwittau, Nana Spier und Norbert Gastell haben ihren Job großartig gemacht! Unter dem Bild könnt ihr lesen, um was es in "das Hochzeitsversprechen" geht. Diese zuckersüßen Schilder hat mir meine Mutter mitgebracht. Das KEEP CALM AND EAT CUPCAKES Schild habe ich schon länger, aber euch noch nie gezeigt, oder? Jetzt besitze ich ein zweites mit der Aufschrift "EVERYTHING IS GOING TO BE OK" finde ich genauso gut, wenn nicht viel besser :) Auf den letzten 2 Bildern könnt ihr meinen neuen Geldbeutel erkennen, den ich von meiner Tante geschenkt bekommen habe. Ich finde ihn wunderschön! Die Farbe kommt auf dem Bild relativ gut raus und die Marke heißt BREE. Das Tolle an dem Geldbeutel ist die Aufteilung. Man hat genug Platz und an das Kleingeld kommt man super. Love, L.

 Notizbuch von Leuchtturm 13,95€
 DVD 12,99€
 Hörbuch 12,99€
InhaltNach der jüngsten Enttäuschung hat Lottie endgültig die Nase voll von bindungsunfähigen Männern. Als sich da plötzlich Ben meldet, eine alte Flamme von ihr, geht alles ganz schnell. Denn Ben erinnert Lottie an einen vor Jahren geschlossenen Pakt, wonach die beiden einander heiraten wollten, sollten sie mit dreißig noch single sein. Lottie zögert nicht lange und marschiert kurzentschlossen mit Ben zum Altar. Von dort geht es geradewegs in die Flitterwochen auf Ikonos, jene griechische Insel, auf der sie sich einst kennengelernt hatten. Freunde und Familien der beiden sind entsetzt. Und schließlich machen sich Lotties Schwester Fliss und Bens Freund Lorcan auf nach Ikonos, um Honeymoon und Hochzeitsnacht nach Kräften zu sabotieren ...




 BREE 79,99€ 

*New In* Thalia I München I Home

Mittwoch, 16. April 2014

Hallo meine Lieben!
Ich habe mich schon gefühlte Ewigkeiten nicht mehr bei euch gemeldet. Deshalb hat sich auch einiges bei mir zuhause angesammelt, was euch vielleicht interessiert. Denn ich war mit meinen Freundinnen vor ein paar Wochen shoppen und die letzten 4 Tage habe ich in München verbracht, da ich dort meine Tante und Cousin besucht habe. Was Kleidung angeht wurde ich nicht wirklich fündig, da ich nicht so in "Shoppinglaune" war. Ich finde man muss einfach in der Stimmung sein, um in tausenden von Geschäften die Geduld zu haben, Kleidung anzuprobieren. Deshalb habe ich eher die Beraterrolle übernommen, was auch sehr viel Spaß gemacht hat. Doch als wir dann im Thalia angelangt waren, habe ich mit meinem Gutschein einige tolle Dinge gefunden. Dieses wunderschöne Notizbuch zum Beispiel. Leider seht ihr es auf diesem Bild nicht von Vorne (auf dem dritten, ein bisschen besser), aber es ist auch eher simpel und schlicht gehalten. Einfach, hellblau, kariert. Ich finde es wunderschön und perfekt, um meine Gedanken und Ideen fest zu halten! Ebenfalls bei Thalia habe ich mir die "Eisköniginnen"- DVD gekauft. Ich war ja auch im Kino und wirklich: dieser Film ist so süß! Schaut ihn euch unbedingt an, wenn ihr es noch nicht getan habt! Dann hab ich noch ein Hörbuch mitgenommen, weil ich in letzter Zeit wieder richtig in dieser "Hörbuch-Mood" bin und bei Sophie Kinsella kann man eigentlich nie etwas falsch machen. "Das Hochzeitsversprechen" geht 14h und 51Minuten, da es die ungekürzte Lesung ist. Ich mag die Stimmen total. Sandra Schwittau, Nana Spier und Norbert Gastell haben ihren Job großartig gemacht! Unter dem Bild könnt ihr lesen, um was es in "das Hochzeitsversprechen" geht. Diese zuckersüßen Schilder hat mir meine Mutter mitgebracht. Das KEEP CALM AND EAT CUPCAKES Schild habe ich schon länger, aber euch noch nie gezeigt, oder? Jetzt besitze ich ein zweites mit der Aufschrift "EVERYTHING IS GOING TO BE OK" finde ich genauso gut, wenn nicht viel besser :) Auf den letzten 2 Bildern könnt ihr meinen neuen Geldbeutel erkennen, den ich von meiner Tante geschenkt bekommen habe. Ich finde ihn wunderschön! Die Farbe kommt auf dem Bild relativ gut raus und die Marke heißt BREE. Das Tolle an dem Geldbeutel ist die Aufteilung. Man hat genug Platz und an das Kleingeld kommt man super. Love, L.

 Notizbuch von Leuchtturm 13,95€
 DVD 12,99€
 Hörbuch 12,99€
InhaltNach der jüngsten Enttäuschung hat Lottie endgültig die Nase voll von bindungsunfähigen Männern. Als sich da plötzlich Ben meldet, eine alte Flamme von ihr, geht alles ganz schnell. Denn Ben erinnert Lottie an einen vor Jahren geschlossenen Pakt, wonach die beiden einander heiraten wollten, sollten sie mit dreißig noch single sein. Lottie zögert nicht lange und marschiert kurzentschlossen mit Ben zum Altar. Von dort geht es geradewegs in die Flitterwochen auf Ikonos, jene griechische Insel, auf der sie sich einst kennengelernt hatten. Freunde und Familien der beiden sind entsetzt. Und schließlich machen sich Lotties Schwester Fliss und Bens Freund Lorcan auf nach Ikonos, um Honeymoon und Hochzeitsnacht nach Kräften zu sabotieren ...




 BREE 79,99€ 

Latest Instagrams

© l i n d. Design by Fearne.