Samstag. 19.35 Uhr, eine Tasse grüner Tee steht auf meinem Schreibtisch und ich schriebe diesen Post hier. Puuuh! Ihr müsstet mal mein Zimmer sehen: Ein einziges Chaos! Auf meinem Bett, auf meinem Sessel und teilweise auch auf dem Boden liegen Kleider. Ich habe nämlich gerade für euch mein Zimmer in ein Fotostudio umgewandelt. Heute möchte ich euch nämlich die Outfits zeigen, die ich diese Woche getragen habe. Montag bis Freitag. Mein Stil, meine Klamotten, meine Woche. Sagt mir gerne, was ihr über diese Art von Posts denkt. Ich finde sie eigentlich ganz spannend. Allerdings sind meine Kleidungsstücke nicht sehr abwechslungsreich und deshalb sind diese Beiträge nicht oft möglich für mich. Ich hoffe euch geht es gut und ihr genießt euren Samstag Abend noch! Meine Pläne für morgen sind auch recht entspannt.

5 tage, 5 outfits [outfits of the week]

Samstag, 28. Februar 2015


Samstag. 19.35 Uhr, eine Tasse grüner Tee steht auf meinem Schreibtisch und ich schriebe diesen Post hier. Puuuh! Ihr müsstet mal mein Zimmer sehen: Ein einziges Chaos! Auf meinem Bett, auf meinem Sessel und teilweise auch auf dem Boden liegen Kleider. Ich habe nämlich gerade für euch mein Zimmer in ein Fotostudio umgewandelt. Heute möchte ich euch nämlich die Outfits zeigen, die ich diese Woche getragen habe. Montag bis Freitag. Mein Stil, meine Klamotten, meine Woche. Sagt mir gerne, was ihr über diese Art von Posts denkt. Ich finde sie eigentlich ganz spannend. Allerdings sind meine Kleidungsstücke nicht sehr abwechslungsreich und deshalb sind diese Beiträge nicht oft möglich für mich. Ich hoffe euch geht es gut und ihr genießt euren Samstag Abend noch! Meine Pläne für morgen sind auch recht entspannt.


Heute habe ich nur eine kleine, wir nennen es einfach mal, Idee für euch. 
Es geht um ein Nageldesign. Etwas, das es bisher auf meinem Blog noch nie gegeben hat. Warum? Ich bin ehrlich: Ich trage eigentlich sehr selten Nagellack. Erstens habe ich nicht wirklich die schönsten Hände und Nägel aus Erden. Zweitens bin ich viel zu ungeduldig um 10 Minuten zu warten, bis der LAck getrocknet ist. Oft schon musste ich noch einmal drüber lackieren, weil kleine Dellen zu sehen war... Und drittens bin ich oft viel zu faul, den Nagellack nach einiger Zeit wieder wieder zu entfernen und so bröckelt der dann ab. Und das sieht alles andere als schön, sondern sehr ungepflegt, aus.
Außerdem finde ich so übertrieben bemalte und künstliche Fingernägel nicht wirklich schön. Deshalb auch nur ein sehr schlichtes, einfaches Nageldesign. Erklärung ist nicht nötig, denke ich. Einfach einen dunkelroten Lack auf die Nägel geben und eine dünne Linie am Nagelende mit einem silberen Ton zeichnen. Ich habe hier einen von Manhattan aus der Bonnie Strange Limited Edition benutzt. Und zum Zeichnen war mir der Pinsel vom Lack ein wenig zu unpräzise. Deshalb nehme ich für dünne Linien immer einen Zahnstocher oder einen Schaschlikspieß. That's it! Wie gesagt nur eine kleine Idee. Über Kommentare freue ich mich wie immer sehr. Liebe Grüße an euch...

"CARRY ON" Nageldesign

Sonntag, 22. Februar 2015


Heute habe ich nur eine kleine, wir nennen es einfach mal, Idee für euch. 
Es geht um ein Nageldesign. Etwas, das es bisher auf meinem Blog noch nie gegeben hat. Warum? Ich bin ehrlich: Ich trage eigentlich sehr selten Nagellack. Erstens habe ich nicht wirklich die schönsten Hände und Nägel aus Erden. Zweitens bin ich viel zu ungeduldig um 10 Minuten zu warten, bis der LAck getrocknet ist. Oft schon musste ich noch einmal drüber lackieren, weil kleine Dellen zu sehen war... Und drittens bin ich oft viel zu faul, den Nagellack nach einiger Zeit wieder wieder zu entfernen und so bröckelt der dann ab. Und das sieht alles andere als schön, sondern sehr ungepflegt, aus.
Außerdem finde ich so übertrieben bemalte und künstliche Fingernägel nicht wirklich schön. Deshalb auch nur ein sehr schlichtes, einfaches Nageldesign. Erklärung ist nicht nötig, denke ich. Einfach einen dunkelroten Lack auf die Nägel geben und eine dünne Linie am Nagelende mit einem silberen Ton zeichnen. Ich habe hier einen von Manhattan aus der Bonnie Strange Limited Edition benutzt. Und zum Zeichnen war mir der Pinsel vom Lack ein wenig zu unpräzise. Deshalb nehme ich für dünne Linien immer einen Zahnstocher oder einen Schaschlikspieß. That's it! Wie gesagt nur eine kleine Idee. Über Kommentare freue ich mich wie immer sehr. Liebe Grüße an euch...
 Ich bin total aufgeregt, euch heute dieses tolle Do it yourself Projekt vorzustellen. Jippie! Es handelt sich dabei um Teelichter aus Birkenholz. Übrigens muss es nicht wirklich diese Art von Holz sein, aber die weiße Rinde finde ich persönlich am schönsten.
Klar, ein wenig dauert das schon, aber das Ergebnis ist einfach so schön. Hach, ich bin wahnsinnig glücklich und stolz darauf. Bei mir Zuhause stehen die 3 Teelichter vor unserem Haus am Vorgarten. Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen die schönen Blüten abzulichten, die dort wachsen. Ich freue mich schon wahnsinnig auf den Frühling, und ihr? Blauer Himmel und ein wenig Sonnenschein ist im Moment jedenfalls schon einmal zu sehen. Also bin ich zuversichtlich, was baldige Krokuse, Nazissen und Tulpen betrifft. 

DO IT YOURSELF TEELICHTER FÜR DRAUßEN

Sonntag, 15. Februar 2015

 Ich bin total aufgeregt, euch heute dieses tolle Do it yourself Projekt vorzustellen. Jippie! Es handelt sich dabei um Teelichter aus Birkenholz. Übrigens muss es nicht wirklich diese Art von Holz sein, aber die weiße Rinde finde ich persönlich am schönsten.
Klar, ein wenig dauert das schon, aber das Ergebnis ist einfach so schön. Hach, ich bin wahnsinnig glücklich und stolz darauf. Bei mir Zuhause stehen die 3 Teelichter vor unserem Haus am Vorgarten. Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen die schönen Blüten abzulichten, die dort wachsen. Ich freue mich schon wahnsinnig auf den Frühling, und ihr? Blauer Himmel und ein wenig Sonnenschein ist im Moment jedenfalls schon einmal zu sehen. Also bin ich zuversichtlich, was baldige Krokuse, Nazissen und Tulpen betrifft. 
Schwarze Bluse mit rotem PrintWeiße Bluse mit rosanem PrintHigh waisted JeansAnkle BootsHerzohringe,  Weinrote Bluse über Sheinside, Weißes Kleid mit Kragen und Steinen, pinkfarbenes Skaterkleid über asos
Am Samstag ist Valentinstag!
Klar, es gibt einige Singles, die Valentinstag für eine kommerzielle und kitschige Angelegenheit halten. Muss es wirklich einen Tag geben, der darauf ausgerichtet ist, sich etwas zu schenken um sich zu zeigen, wie sehr man einander liebt? Nein, eigentlich sollte man das das ganze Jahr zu spüren bekommen und das nicht mit Geschenken. Sondern mit Gesten, Aufmerksamkeit und Liebe.
Ich persönlich liebe es allerdings anderen Leute eine kleine Freude zu machen. Selbstgemachte Freude zum Beispiel oder Unternehmungen oder sich einfach nur so verabreden.Dafür muss nicht 14. Februar auf dem Kalender stehen. Aber weil es eben ein Anlass ist und ein Grund etwas mit seinen Liebstem (oder anderen Single-Freunden) zu unternehmen, habe ich doch einen Last Minute Valentinstagspost mit einem DIY, Outfit und Date Ideen.
Egal was du und dein Liebster bzw. deine Liebste zusammen unternehmt. Sicherlich fragt ihr euch: Was soll ich anziehen? Aber ich glaube ich kann euch dabei ein wenig helfen. Klar, nachkaufen, dafür reicht es sicherlich nicht mehr. Aber bestimmt habt ihr auch das ein oder ander in eurem Kleiderschrank, was sich dafür anbietet. Wie werdet ihr euren Valentinstag verbringen?

DER VALENTINSTAGSPOST {Was anziehen? Was verschenken?}

Mittwoch, 11. Februar 2015

Schwarze Bluse mit rotem PrintWeiße Bluse mit rosanem PrintHigh waisted JeansAnkle BootsHerzohringe,  Weinrote Bluse über Sheinside, Weißes Kleid mit Kragen und Steinen, pinkfarbenes Skaterkleid über asos
Am Samstag ist Valentinstag!
Klar, es gibt einige Singles, die Valentinstag für eine kommerzielle und kitschige Angelegenheit halten. Muss es wirklich einen Tag geben, der darauf ausgerichtet ist, sich etwas zu schenken um sich zu zeigen, wie sehr man einander liebt? Nein, eigentlich sollte man das das ganze Jahr zu spüren bekommen und das nicht mit Geschenken. Sondern mit Gesten, Aufmerksamkeit und Liebe.
Ich persönlich liebe es allerdings anderen Leute eine kleine Freude zu machen. Selbstgemachte Freude zum Beispiel oder Unternehmungen oder sich einfach nur so verabreden.Dafür muss nicht 14. Februar auf dem Kalender stehen. Aber weil es eben ein Anlass ist und ein Grund etwas mit seinen Liebstem (oder anderen Single-Freunden) zu unternehmen, habe ich doch einen Last Minute Valentinstagspost mit einem DIY, Outfit und Date Ideen.
Egal was du und dein Liebster bzw. deine Liebste zusammen unternehmt. Sicherlich fragt ihr euch: Was soll ich anziehen? Aber ich glaube ich kann euch dabei ein wenig helfen. Klar, nachkaufen, dafür reicht es sicherlich nicht mehr. Aber bestimmt habt ihr auch das ein oder ander in eurem Kleiderschrank, was sich dafür anbietet. Wie werdet ihr euren Valentinstag verbringen?

Schon seit Ewigkeiten liegen wir meiner Mutter mit der Bitte in den Ohren, sie solle doch mal wieder diese Nussschnecken backen. So wie früher. Doppelt mit Nuss gefüllt. Denn alle in meiner Familie haben eine Schwäche für diese Füllung und das auch zurecht. Sensationell lecker. Essenzen von Zimt, Schokolade und Haselnuss führen zu einem echten Geschmackserlebnis. Yes!
Und gestern, da hat mich dann tatsächling alleine der Geruch von frisch Gebackenem nach unten in unsere Küche geführt. Ich hab mich so gefreut und natürlich gleich welche vernascht.
Leider bin ich nicht so zufrieden mit den Fotos, die ich geschossen habe, denn (das Problem kennt ihr sicherlich im Winter) das Licht war abends gegen 6 natürlich äußerst...äh...bescheiden. Und ich musste mich natürlich beeilen mit dem Fotografieren, denn dass sich meine Familie gleich wie wild auf das Bleck Nussschnecken gestürzt hat, könnt ihr euch sicherlich schon denken.
Eigentlich bleibt mir nichts anderes mehr zu schreiben als: Probiert das unbedingt mal aus, während ich hier in meinem Zimmer sitze und genüsslich in die letzte Schnecke beiße. Hmmmh, so gut!
Eines würde mich aber dennoch interessieren: Welches Rezept erinnert euch an eure frühe Kindheit?

HMMMH LECKER: NUSSSCHNECKEN {Mamas Rezept}

Montag, 9. Februar 2015

Schon seit Ewigkeiten liegen wir meiner Mutter mit der Bitte in den Ohren, sie solle doch mal wieder diese Nussschnecken backen. So wie früher. Doppelt mit Nuss gefüllt. Denn alle in meiner Familie haben eine Schwäche für diese Füllung und das auch zurecht. Sensationell lecker. Essenzen von Zimt, Schokolade und Haselnuss führen zu einem echten Geschmackserlebnis. Yes!
Und gestern, da hat mich dann tatsächling alleine der Geruch von frisch Gebackenem nach unten in unsere Küche geführt. Ich hab mich so gefreut und natürlich gleich welche vernascht.
Leider bin ich nicht so zufrieden mit den Fotos, die ich geschossen habe, denn (das Problem kennt ihr sicherlich im Winter) das Licht war abends gegen 6 natürlich äußerst...äh...bescheiden. Und ich musste mich natürlich beeilen mit dem Fotografieren, denn dass sich meine Familie gleich wie wild auf das Bleck Nussschnecken gestürzt hat, könnt ihr euch sicherlich schon denken.
Eigentlich bleibt mir nichts anderes mehr zu schreiben als: Probiert das unbedingt mal aus, während ich hier in meinem Zimmer sitze und genüsslich in die letzte Schnecke beiße. Hmmmh, so gut!
Eines würde mich aber dennoch interessieren: Welches Rezept erinnert euch an eure frühe Kindheit?

Ein Duft von Hugo Boss. Das ist für mich klassische Eleganz pur. Die Freude war also sehr groß, als ich den Duft "Jour pour femme" unter dem Weihnachtsbaum an Heiligabend auspacken durfte. Im letzten Jahr habe ich so gut wie jeden Tag Lightblue von Dolce & Gabbana getragen. Einfach so frisch, ein wenig zitronich und einfach...ich. Mir war klar, es würde schwer werden, ein Parfum zu finden, dass damit mithalten kann. Und meine Eltern haben mir diese Suche abgenommen! Vielen Dank! Denn ihr habt alles richtig gemacht. 
Mit dem Werbeträger Gwyneth Paltrow soll das Parfum als ein frischer sommerlicher, aber doch erwachsener Duft mit sommerlichen Blütenkomponenten gelten und verspricht mit dem Slogan "this will be your day" einen Alltagsduft, mit dem man den Tag rocken wird (oder so ähnlich).
Der Flakon ist schlicht, in weiß und gold gehalten. Kurz gesgat: Einfach wunderschön und passend für ein solches Parfum.

HUGO BOOS PARFUM // Jour pour femme // [Review]

Samstag, 7. Februar 2015


Ein Duft von Hugo Boss. Das ist für mich klassische Eleganz pur. Die Freude war also sehr groß, als ich den Duft "Jour pour femme" unter dem Weihnachtsbaum an Heiligabend auspacken durfte. Im letzten Jahr habe ich so gut wie jeden Tag Lightblue von Dolce & Gabbana getragen. Einfach so frisch, ein wenig zitronich und einfach...ich. Mir war klar, es würde schwer werden, ein Parfum zu finden, dass damit mithalten kann. Und meine Eltern haben mir diese Suche abgenommen! Vielen Dank! Denn ihr habt alles richtig gemacht. 
Mit dem Werbeträger Gwyneth Paltrow soll das Parfum als ein frischer sommerlicher, aber doch erwachsener Duft mit sommerlichen Blütenkomponenten gelten und verspricht mit dem Slogan "this will be your day" einen Alltagsduft, mit dem man den Tag rocken wird (oder so ähnlich).
Der Flakon ist schlicht, in weiß und gold gehalten. Kurz gesgat: Einfach wunderschön und passend für ein solches Parfum.
Es ist jetzt Februar, der Monat des Karnevals, die 5. Jahreszeit und besonders in meiner Gegend wird das ziemlich gefeiert. Ich liebe Fasching! Sich zu verkleiden, einmal im Jahr vorgeben, jemand anderes zu sein, lachen, Spaß haben und mit Freunde feiern- einfach großartig! Wie steh ihr zu Fasching, es soll ja einige geben, die damit überhaupt nichts anfangen können?
Allerdings bin ich auch ein wenig voreingenommen. Ich tanze seit meinem 6. Lebensjahr im Karnevalsverein unserer Region. Schautanz, nennt sich die Tanzart. Wir schlüpfen in eine Rolle zu einem bestimmten Thema (dieses Jahr: Gut und Böse) und unsere Gruppe stellt Horrorpuppen dar. Zu diesem Thema verkleiden sich dann auch das Publikum und so laufen jede Menge Engelchen, Teufel und andere himmlische oder höllische Gestalten herum. Klar, dass ich mir da auch was ausgedacht habe. Und auch klar, dass ich meine Idee und auch eine grobe Anleitung mit euch teile. Grob deshalb, weil bei mir viel nach dem Motto "einfach mal machen" entsteht. So zum Beispiel die Armschlaufen und das Cape. Ich habe nur dieses Bild *klick* auf Pinterest entdeckt und es als Vorlage genommen.
Trotzdem, hoffe ich natürlich, dass euch die Idee weiterhilft und euch inspiriert. 
Als was verkleidet ihr euch und wie verbringt ihr die Faschingszeit?

:: I DID IT MYSELF :: COSTUME :: RAVEN ::

Montag, 2. Februar 2015

Es ist jetzt Februar, der Monat des Karnevals, die 5. Jahreszeit und besonders in meiner Gegend wird das ziemlich gefeiert. Ich liebe Fasching! Sich zu verkleiden, einmal im Jahr vorgeben, jemand anderes zu sein, lachen, Spaß haben und mit Freunde feiern- einfach großartig! Wie steh ihr zu Fasching, es soll ja einige geben, die damit überhaupt nichts anfangen können?
Allerdings bin ich auch ein wenig voreingenommen. Ich tanze seit meinem 6. Lebensjahr im Karnevalsverein unserer Region. Schautanz, nennt sich die Tanzart. Wir schlüpfen in eine Rolle zu einem bestimmten Thema (dieses Jahr: Gut und Böse) und unsere Gruppe stellt Horrorpuppen dar. Zu diesem Thema verkleiden sich dann auch das Publikum und so laufen jede Menge Engelchen, Teufel und andere himmlische oder höllische Gestalten herum. Klar, dass ich mir da auch was ausgedacht habe. Und auch klar, dass ich meine Idee und auch eine grobe Anleitung mit euch teile. Grob deshalb, weil bei mir viel nach dem Motto "einfach mal machen" entsteht. So zum Beispiel die Armschlaufen und das Cape. Ich habe nur dieses Bild *klick* auf Pinterest entdeckt und es als Vorlage genommen.
Trotzdem, hoffe ich natürlich, dass euch die Idee weiterhilft und euch inspiriert. 
Als was verkleidet ihr euch und wie verbringt ihr die Faschingszeit?

Latest Instagrams

© l i n d. Design by Fearne.