Ab sofort: Filmkritiken #itslauraspart

Montag, 6. April 2015


Hallo! Ich bin Laura. Vielleicht kommt euch mein Name schon bekannt vor, da Lizzy mich ein paar Mal in ihren Posts erwähnt hat, z.B. in dem Post über unsere Shopping-Errungenschaften, in dem ich als „Schleifenmädchen“ vorgestellt wurde. 
Liz hat mich vor einiger Zeit schon gefragt, ob ich nicht Lust hätte, als Gastautor etwas für ihren Blog zu schreiben und da hab ich natürlich nicht Nein gesagt. Allerdings ist uns erst vor kurzem ein passendes Thema eingefallen. Ich möchte euch nämlich in mehreren, monatlich erscheinenden Beiträgen einige Filme empfehlen. Wir dachten uns, dass das mal eine Abwechslung für den Blog wäre und da ich bei meinen Freundinnen schon dafür bekannt bin, nach - oder gerne auch schon während - dem Schauen an jedem Film herumzunörgeln und mich kritisch mit jedem kleinsten Detail auseinderzusetzen (obwohl ich eigentlich nicht sonderlich viel Ahnung habe), fanden wir die Idee sehr passend.
Letzteres liegt auch daran, dass ich mich viel und gerne mit Filmen beschäftige.
Meine Familie liebt Filme. Sobald feststeht, dass sämtliche Familienmitglieder den Abend zuhause verbringen werden und niemand dringendst Fußball oder die obligatorische Runde „Wer wird Millionär?“ anschauen muss, kommt die Frage „Und, welchen Film gucken wir heut‘ Abend?“ auf. Dann kramt jeder einige DVDs oder Blu-rays hervor, die er mit der Familie teilen möchte und nach einer „kurzen“ Diskussionsrunde – bei der sich meistens mein Bruder durchsetzt – sitzen schon alle vorm Fernseher und erwarten gespannt ein neues Filmabenteuer. Dass ein solches „Filmabenteuer“ nicht immer den Geschmack von allen vier Familienmitgliedern trifft, kann man sich sicher schon denken. So fallen nach dem Schauen gerne mal Sätze wie „Also wenn ich jetzt zwei Stunden an die Decke gestarrt hätte, wäre die Zeit besser genutzt gewesen!“ (Zitat Mama)
Doch am Ende des Tages haben wir durch das viele gemeinsame Gucken viele unglaublich tolle Filme aus verschiedensten Epochen und Genres „entdeckt“.
Und ich hoffe, dass das auch weiterhin so sein wird. ;)
Natürlich ist es hinsichtlich dieses letzten Punkts immer schwierig, anderen Filme zu empfehlen, die man selbst gut findet, den anderen aber vielleicht kein bisschen interessiert. Ich persönlich kann mich für so ziemlich jedes Genre begeistern; mein absolutes Lieblingsgenre sind jedoch Thriller, beziehungsweise „Verbrecherfilme“. Aber bei mir darf es auch gerne mal ein Herzschmerz verursachendes Drama oder eine Liebesgeschichte sein, so ist z.B. „Titanic“ ein All-time-Favorite von mir - mit hundertprozentiger Heulgarantie.
Damit ich euch mit meinen Empfehlungen auch anspreche, seid ihr nun gefragt!
Was ist euer Lieblingsgenre, wenn es um Filme geht? Oder hättet ihr auch Interesse daran, einige neue Kategorien zu entdecken?

Als Randinfo: Ich bin wirklich kein professioneller Filmkritiker, sondern möchte nur gerne einige Filme, die mir oder meiner Familie besonders gefallen haben und die ich mit meinen Mitmenschen teilen möchte, empfehlen.

Kommentare

  1. Oh oh du bist mir jetzt schon sympathisch! Ich musste so lachen bei deinem Text :)
    Ich freue mich darauf!
    Liebst, Meike ♥

    AntwortenLöschen
  2. Das ist aber schön, dass du jetzt hier ein bisschen bloggst!
    Mich interessieren natürlich Liebesdramen, aber auch viel Action, und nicht ganz so krasse Thriller, denn was das angeht bin ich ein kleiner schisser♥

    Liebst Lea❤
    von -> http://fee-ling-s.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt superinteressant, ich mag Filme nämlich auch sehr gerne. Vorallem Horrorfilme, haha. Aber generell schaue ich eigentlich alles, letztens erst Fast & Furious :-D

    choconistin

    AntwortenLöschen

Latest Instagrams

© l i n d. Design by Fearne.