Viel zu selten teile ich meine liebsten Songs und Musik- Neuentdeckungen! Denn ich liebe Musik- ich meine, wer tut das nicht? Ab sofort wird es also ab und zu freitags einen Sammelpost geben. Meinen Musikgeschmack kann ich nicht unbedingt einschränken oder beschreiben, aber am ehesten passt Alternative/ Indie Rock. Meine Lieblingsband sind auf jeden Fall The Killers und die Arctic Monkeys, aber auch Kraftklub und Casper mag ich sehr gerne. Welche Art von Musik mögt ihr gerne und was haltet ihr von der Idee von einem regelmäßigem Music Friday.

♪♫ Music Friday ♫♪ #1

Freitag, 27. Mai 2016


Viel zu selten teile ich meine liebsten Songs und Musik- Neuentdeckungen! Denn ich liebe Musik- ich meine, wer tut das nicht? Ab sofort wird es also ab und zu freitags einen Sammelpost geben. Meinen Musikgeschmack kann ich nicht unbedingt einschränken oder beschreiben, aber am ehesten passt Alternative/ Indie Rock. Meine Lieblingsband sind auf jeden Fall The Killers und die Arctic Monkeys, aber auch Kraftklub und Casper mag ich sehr gerne. Welche Art von Musik mögt ihr gerne und was haltet ihr von der Idee von einem regelmäßigem Music Friday.

 


 Hi Ihr Lieben! Heute kommt endlich der gewünschte zweite Teil mit den Fotos von dem Fairy-Magic- wieauchimmermanesnennenmag- Shooting mit Emma! Ich mag vor allem die Fotos von ihr und mir gemeinsam sehr gerne, weil wir zwei so verschiedene Typen sind, beziehungsweise wir damals aufgrund meiner blonden Haare noch waren. Hier gelangt ihr zu dem ersten Teil, falls ihr den noch nicht kennt! Schreibt mir gerne eure Meinung zu den Fotos in die Kommentare! Liebste liebe Grüße von eurer Lizzy!

All I See Is Magic (2)

Samstag, 21. Mai 2016

 


 Hi Ihr Lieben! Heute kommt endlich der gewünschte zweite Teil mit den Fotos von dem Fairy-Magic- wieauchimmermanesnennenmag- Shooting mit Emma! Ich mag vor allem die Fotos von ihr und mir gemeinsam sehr gerne, weil wir zwei so verschiedene Typen sind, beziehungsweise wir damals aufgrund meiner blonden Haare noch waren. Hier gelangt ihr zu dem ersten Teil, falls ihr den noch nicht kennt! Schreibt mir gerne eure Meinung zu den Fotos in die Kommentare! Liebste liebe Grüße von eurer Lizzy!

Mit Spitze und Röschen im Gepäck, bekommt Ihr heute eines meiner liebsten Outfits zu sehen- ick freu mir! Die Sonne schien mir ins Gesicht an diesem Tag, es hatte über zwanzig Grad und die Jacke konnte man nun wirklich zuhause lassen. Das schöne Wetter hat wirklich viele aus ihren Häusern gelockt, kein einziger Platz im Eiscafé war mehr frei und an diesem einen Tag waren wahrscheinlich mehr Fahrradfahrer und Jogger unterwegs, als während der letzten 3 Monate. Kurze Hosen und Hotpants waren auf den Straßen oft zu sehen, doch mir erschien das dann doch ein wenig zu sommerlich. Also trug ich seit langem mal wieder Strumpfhosen unter den Pants. Dazu eine luftige Bluse mit viel Spitze, Stickerei, Knopf-Verzierungen, Schleifchen und Trompetenärmel- kurz: jeder Menge Schnick-schnack also, um einen Stilbruch zu all dem rockigen Flair zu wagen. Ich hoffe, Ihr konntet in letzter Zeit auch die Sonne so genießen. Noch einen tollen Tag, Euch Allen und Liebe Grüße, Eure Linda

Wearing: Blouse - second hand // shorts - h&m // tights - Falke // Boots - // Sunnies - forever21

Lace n' Roses

Mittwoch, 18. Mai 2016


Mit Spitze und Röschen im Gepäck, bekommt Ihr heute eines meiner liebsten Outfits zu sehen- ick freu mir! Die Sonne schien mir ins Gesicht an diesem Tag, es hatte über zwanzig Grad und die Jacke konnte man nun wirklich zuhause lassen. Das schöne Wetter hat wirklich viele aus ihren Häusern gelockt, kein einziger Platz im Eiscafé war mehr frei und an diesem einen Tag waren wahrscheinlich mehr Fahrradfahrer und Jogger unterwegs, als während der letzten 3 Monate. Kurze Hosen und Hotpants waren auf den Straßen oft zu sehen, doch mir erschien das dann doch ein wenig zu sommerlich. Also trug ich seit langem mal wieder Strumpfhosen unter den Pants. Dazu eine luftige Bluse mit viel Spitze, Stickerei, Knopf-Verzierungen, Schleifchen und Trompetenärmel- kurz: jeder Menge Schnick-schnack also, um einen Stilbruch zu all dem rockigen Flair zu wagen. Ich hoffe, Ihr konntet in letzter Zeit auch die Sonne so genießen. Noch einen tollen Tag, Euch Allen und Liebe Grüße, Eure Linda

Wearing: Blouse - second hand // shorts - h&m // tights - Falke // Boots - // Sunnies - forever21


Schon als Blondine wurde ich oft mit mehr oder weniger bekannten Persönlichkeiten verglichen. So sähe ich laut ominöser Quelle aus wie Luna aus den Harry-Potter Filmen und eine Freundin rückte nicht von der Behauptung ab, ich hätte seit der Blondierung Ähnlichkeiten mit Daenery von Game of Thrones oder Taylor Swift. Letzteres allerdings nur wenn ich roten Lippenstift trug.
Ich war es also schon ein wenig gewohnt aber auch leid, als ich Montags nach dem Umstyling zum ersten Mal braunhaarig in die Schule kam. Schon in der Bahn, in der doch sonst so viel Anonymität herrscht, drehten sich Leute nach mir um, da man sich nach Jahre langem Zugfahren irgendwie auch mehr oder weniger kennt.
Als ich also meine Freunde über den Verlauf des Tages sah, wurde ich mit den Worten "Du siehst aus wie..." begrüßt, während eine selbstverliebte Stimme in meinem Kopf : "Ich seh nicht aus wie die, die sehen aus wie ich" schrie. Am bescheuertsten sind aber auch jene Menschen die ihre Feststellung, dass ich jetzt anders aussehe mit "Neue Haare?" zum Ausdruck bringen. Erstens nein, keine neuen Haare. Zweitens, das sich was verändert hat, siehst du doch..
Eine vollwertige Analyse der Behauptungen, die ausgesprochen wurden, folgen jetzt.

"Du siehst aus wie Zooey Deschanel"
Besonders New- Girl Fangirls ließen mich das am ersten Schultag nach der Verwandlung wissen. Wie eine neue Zeitrechnung. Vor und nach dem Friseurbesuch. Aha. Nett to know. Und was genau bringt mir das jetzt? Kann ich mich in Promiclubs schleichen, Rabbatte bei bekannten Designern abgreifen um auf irgendeiner Gala Veranstaltung ihr Doppeltes Lottchen zu spielen? Nein tut mir leid, meine Freunde, da muss ich euch leider enttäuschen. Ich sehe nämlich nicht aus wie Zooey Deschanel. Sie hat viel längere Haare- das fand ich heraus als ich ihren Namen bei Google eingab. Okay, die Haarfarbe ist ähnlich, aber das ist auch das Einzige. Nur weil ich einen Pony trage, sehe ich nicht aus, wie alle Leute die braunhaarig sind und Ponys tragen. Oder sehen sich alle Pferdeschwanzträger mit braunem Haar identisch. Kein Mensch der Welt würde ja auch behaupten, dass sich alle Asiaten ähneln.

"Du siehst aus wie Katy Perry"
Really? Niemand sieht aus wie Katy Perry, weil Katy Perry nämlich immer anders aussieht. Hierzu eine kleine Anekdote aus dem Sportunterricht. Als Aufwärm- Spiel kündigte unser Lehrer das "Wer bin ich" Spiel an. Jeder bekam also eine Karte und musste seinem Partner Fragen stellen (ich denke mal, die allgemeinen Regeln des Wer bin ich Spiels sind bekannt). Laura, mein Partner während der Runde, war Katy Perry. Hab ich schwarze Haare?" fragte sie. Ich sagte: "Mal gehabt" (hier hielt ich mich natürlich nicht an die Regel, ich Bad Girl). Also fragte sie weiter und sie bekam die Lösung nicht heraus, aufgrund dieser Haarfarben- Frage. Danach diskutierten wir. Natürlich zu "Hot n' Cold" Zeiten waren die Haare schwarz, aber was ist mit "Teenage Dream". Fehlanzeige, die Haare waren Blau. Bäbääm. Was antwortest du also auf die Frage. Wir wussten schließlich nicht, für welche Haarfarbe sich Katy am heutigen Tag entschieden hatte. Braune Haare hatte sie sicher noch nicht. 
Also, lieber Freund, der du mich mit Katy Perry vergleichst: Nein, eine Ähnlichkeit mit Katy Perry ist ausgeschlossen.

"Du siehst aus wie Vannessa Hudgens"
Bitte, was? Reden wir hierbei von dem "Breaking Free" singenden High School Musical Star? Vor 10 Jahren hätte man mir kein besseres Kompliment machen können und so leichtgläubig wie ich da war, hätte ich meinen Freunden das glatt abgekauft. Eher semi begeistert und eher genervt nach dem ganzen "du siehst aus wie" Gelabere, reagierte ich nicht wirklich protestierend auf diese Behauptung. Trotzdem: Wirklich- googelt mal: Vannessa Hudgens hatte zu keinem Zeitpunkt eine ähnliche Frisur.

"Du siehst aus wie Dakota Johnson"
Grmpf. Dakota Johnson ist eine Persönlichkeit, die ich wirklich nicht zu schätzen weiß. Vor Shades Of Grey hat man ja auch eher wenig von ihr gehört und seit ich mich entschlossen habe meine Bildungslücke zu schließen und mir den Streifen anzutun, hat sie ihren Ruf als verschüchterte, nervige Ana bei mir weg. Trotzdem ist sie natürlich hübsch und ja, auch sie hat einen Pony und ja, auch sie trägt ihr Haare auf der selben Länge wie ich, und ja die Haare sind braun. Aber nein, die Ähnlichkeit sehe ich nicht ein. Natürlich gibt es Schlimmeres als mit Dakota Johnson verglichen zu werden. Es gibt schließlich Leute, die mit einem Lauch verglichen werden, wie zum Beispiel Joko. Oder Leute, denen vorgehalten wird, ein Angela Merkel Doppelgänger zu sein. Mit denen möchte ich echt nicht tauschen. Dann doch lieber Dakota Johnson.

"Du siehst aus wie Bonnie Strange"
Ich muss gestehen, gefreut habe ich mich wirklich. Denn Bonnie Strange ist sehr hübsch und ich wäre wirklich froh, würde diese Behauptung würde auf mich zutreffen. Das tut sie nur leider nicht.
Ich meine, was oder besser wer kommt als nächstes? Carlie Ray Jepsen oder Naomi Campbell?
Also Leute: Vor euch steht nicht Dakota Johnson, Katy Perry, nicht Bonnie Strange, Vannessa Hudgens und auch nicht Zooey Deschanel. Vor euch steht die braunhaarige Ausgabe von Linda. Danke. Auch wenn es so klingt, ich habe wirklich niemanden, nach einer solchen Behauptung umgebracht. Sie leben alle noch.

Kolumne: Ich sehe aus wie Ich

Sonntag, 15. Mai 2016


Schon als Blondine wurde ich oft mit mehr oder weniger bekannten Persönlichkeiten verglichen. So sähe ich laut ominöser Quelle aus wie Luna aus den Harry-Potter Filmen und eine Freundin rückte nicht von der Behauptung ab, ich hätte seit der Blondierung Ähnlichkeiten mit Daenery von Game of Thrones oder Taylor Swift. Letzteres allerdings nur wenn ich roten Lippenstift trug.
Ich war es also schon ein wenig gewohnt aber auch leid, als ich Montags nach dem Umstyling zum ersten Mal braunhaarig in die Schule kam. Schon in der Bahn, in der doch sonst so viel Anonymität herrscht, drehten sich Leute nach mir um, da man sich nach Jahre langem Zugfahren irgendwie auch mehr oder weniger kennt.
Als ich also meine Freunde über den Verlauf des Tages sah, wurde ich mit den Worten "Du siehst aus wie..." begrüßt, während eine selbstverliebte Stimme in meinem Kopf : "Ich seh nicht aus wie die, die sehen aus wie ich" schrie. Am bescheuertsten sind aber auch jene Menschen die ihre Feststellung, dass ich jetzt anders aussehe mit "Neue Haare?" zum Ausdruck bringen. Erstens nein, keine neuen Haare. Zweitens, das sich was verändert hat, siehst du doch..
Eine vollwertige Analyse der Behauptungen, die ausgesprochen wurden, folgen jetzt.

"Du siehst aus wie Zooey Deschanel"
Besonders New- Girl Fangirls ließen mich das am ersten Schultag nach der Verwandlung wissen. Wie eine neue Zeitrechnung. Vor und nach dem Friseurbesuch. Aha. Nett to know. Und was genau bringt mir das jetzt? Kann ich mich in Promiclubs schleichen, Rabbatte bei bekannten Designern abgreifen um auf irgendeiner Gala Veranstaltung ihr Doppeltes Lottchen zu spielen? Nein tut mir leid, meine Freunde, da muss ich euch leider enttäuschen. Ich sehe nämlich nicht aus wie Zooey Deschanel. Sie hat viel längere Haare- das fand ich heraus als ich ihren Namen bei Google eingab. Okay, die Haarfarbe ist ähnlich, aber das ist auch das Einzige. Nur weil ich einen Pony trage, sehe ich nicht aus, wie alle Leute die braunhaarig sind und Ponys tragen. Oder sehen sich alle Pferdeschwanzträger mit braunem Haar identisch. Kein Mensch der Welt würde ja auch behaupten, dass sich alle Asiaten ähneln.

"Du siehst aus wie Katy Perry"
Really? Niemand sieht aus wie Katy Perry, weil Katy Perry nämlich immer anders aussieht. Hierzu eine kleine Anekdote aus dem Sportunterricht. Als Aufwärm- Spiel kündigte unser Lehrer das "Wer bin ich" Spiel an. Jeder bekam also eine Karte und musste seinem Partner Fragen stellen (ich denke mal, die allgemeinen Regeln des Wer bin ich Spiels sind bekannt). Laura, mein Partner während der Runde, war Katy Perry. Hab ich schwarze Haare?" fragte sie. Ich sagte: "Mal gehabt" (hier hielt ich mich natürlich nicht an die Regel, ich Bad Girl). Also fragte sie weiter und sie bekam die Lösung nicht heraus, aufgrund dieser Haarfarben- Frage. Danach diskutierten wir. Natürlich zu "Hot n' Cold" Zeiten waren die Haare schwarz, aber was ist mit "Teenage Dream". Fehlanzeige, die Haare waren Blau. Bäbääm. Was antwortest du also auf die Frage. Wir wussten schließlich nicht, für welche Haarfarbe sich Katy am heutigen Tag entschieden hatte. Braune Haare hatte sie sicher noch nicht. 
Also, lieber Freund, der du mich mit Katy Perry vergleichst: Nein, eine Ähnlichkeit mit Katy Perry ist ausgeschlossen.

"Du siehst aus wie Vannessa Hudgens"
Bitte, was? Reden wir hierbei von dem "Breaking Free" singenden High School Musical Star? Vor 10 Jahren hätte man mir kein besseres Kompliment machen können und so leichtgläubig wie ich da war, hätte ich meinen Freunden das glatt abgekauft. Eher semi begeistert und eher genervt nach dem ganzen "du siehst aus wie" Gelabere, reagierte ich nicht wirklich protestierend auf diese Behauptung. Trotzdem: Wirklich- googelt mal: Vannessa Hudgens hatte zu keinem Zeitpunkt eine ähnliche Frisur.

"Du siehst aus wie Dakota Johnson"
Grmpf. Dakota Johnson ist eine Persönlichkeit, die ich wirklich nicht zu schätzen weiß. Vor Shades Of Grey hat man ja auch eher wenig von ihr gehört und seit ich mich entschlossen habe meine Bildungslücke zu schließen und mir den Streifen anzutun, hat sie ihren Ruf als verschüchterte, nervige Ana bei mir weg. Trotzdem ist sie natürlich hübsch und ja, auch sie hat einen Pony und ja, auch sie trägt ihr Haare auf der selben Länge wie ich, und ja die Haare sind braun. Aber nein, die Ähnlichkeit sehe ich nicht ein. Natürlich gibt es Schlimmeres als mit Dakota Johnson verglichen zu werden. Es gibt schließlich Leute, die mit einem Lauch verglichen werden, wie zum Beispiel Joko. Oder Leute, denen vorgehalten wird, ein Angela Merkel Doppelgänger zu sein. Mit denen möchte ich echt nicht tauschen. Dann doch lieber Dakota Johnson.

"Du siehst aus wie Bonnie Strange"
Ich muss gestehen, gefreut habe ich mich wirklich. Denn Bonnie Strange ist sehr hübsch und ich wäre wirklich froh, würde diese Behauptung würde auf mich zutreffen. Das tut sie nur leider nicht.
Ich meine, was oder besser wer kommt als nächstes? Carlie Ray Jepsen oder Naomi Campbell?
Also Leute: Vor euch steht nicht Dakota Johnson, Katy Perry, nicht Bonnie Strange, Vannessa Hudgens und auch nicht Zooey Deschanel. Vor euch steht die braunhaarige Ausgabe von Linda. Danke. Auch wenn es so klingt, ich habe wirklich niemanden, nach einer solchen Behauptung umgebracht. Sie leben alle noch.

In der Stadt, in der ich zur Schule gehe, hat vor kurzer Zeit ein h&m aufgemacht. "Standart", denken sich wahrscheinlich alle Großstädter unter euch, "wir haben Abercrombie, topshop und Urban Outfitters!". Aber für uns ist das wirklich eine große Sache. Seit Jahren schon ist die Eröffnung im Gespräch und endlich, endlich auch durchgesetzt worden.
Bislang verbrachten wir unsere Freistunden folgendermaßen: Mit Brotdose auf dem Schoß im Oberstufen-Zimmer auf der Couch, manche mit Lernzettel in der Hand, das eine Bein hochgelegt. Chiller- Modus on. Seit dieser Eröffnung ist das ganz anders: Massen von Schülern strömen in den nagelneuen h&m um die besten Teile zu ergattert, zumal es zu Beginn auch noch Eröffnungsrabatte gibt. Die komplette Coachella Collection ist erhältlich und das ist für viele ein Grund, den Weg in die Innenstadt auf sich zu nehmen. So auch ich mit einer Freundin im Schlepptau. Gekauft habe ich unter anderem diesen... nun ja, was ist das eigentlich? Ein grüner Longcardigan? Hm vielleicht, aber dafür ist der Stoff viel zu "blusig" (Neologismus, hallo!). Entscheidet selbst darüber was es ist. Mir gefällt es und deshalb durfte es auch mit. Seitdem trage ich es unentwegt- eins meiner neuen Lieblingsteile.
Ich wünsche euch einen tollen Tag, Liebe Grüße, eure Linda

Wearing: Jeans - Vero Moda // Cardigan - h&m // Top - Topshop // Shoes - Converse // Necklace - selfmade

Bound To Nature

Mittwoch, 11. Mai 2016


In der Stadt, in der ich zur Schule gehe, hat vor kurzer Zeit ein h&m aufgemacht. "Standart", denken sich wahrscheinlich alle Großstädter unter euch, "wir haben Abercrombie, topshop und Urban Outfitters!". Aber für uns ist das wirklich eine große Sache. Seit Jahren schon ist die Eröffnung im Gespräch und endlich, endlich auch durchgesetzt worden.
Bislang verbrachten wir unsere Freistunden folgendermaßen: Mit Brotdose auf dem Schoß im Oberstufen-Zimmer auf der Couch, manche mit Lernzettel in der Hand, das eine Bein hochgelegt. Chiller- Modus on. Seit dieser Eröffnung ist das ganz anders: Massen von Schülern strömen in den nagelneuen h&m um die besten Teile zu ergattert, zumal es zu Beginn auch noch Eröffnungsrabatte gibt. Die komplette Coachella Collection ist erhältlich und das ist für viele ein Grund, den Weg in die Innenstadt auf sich zu nehmen. So auch ich mit einer Freundin im Schlepptau. Gekauft habe ich unter anderem diesen... nun ja, was ist das eigentlich? Ein grüner Longcardigan? Hm vielleicht, aber dafür ist der Stoff viel zu "blusig" (Neologismus, hallo!). Entscheidet selbst darüber was es ist. Mir gefällt es und deshalb durfte es auch mit. Seitdem trage ich es unentwegt- eins meiner neuen Lieblingsteile.
Ich wünsche euch einen tollen Tag, Liebe Grüße, eure Linda

Wearing: Jeans - Vero Moda // Cardigan - h&m // Top - Topshop // Shoes - Converse // Necklace - selfmade


Ich komme aus einem Dorf. Verteidiger meines Heimatortes würden mich an dieser Stelle mit anklagender Miene korrigieren, da der Begriff "Kleinstadt" dem 8 Tausend Seelen Örtchen viel gerechter werde. Nicht falsch verstehen: Ich liebe es hier. Die Menschen sind nett, die nötigsten Besorgungen kann man auch direkt hier machen und man hat viel Natur um sich herum. Allerdings bin ich irgendwie eher der Stadttyp. In Berlin, Hamburg, München und Köln fühle ich mich pudelwohl wenn ich durch die Straßen laufe und auch sonst mag ich den Trubel, der in der Stadt Pausenlos herrscht.
Eine Erkenntnis, die ich an dem Tag, an dem die Bilder für das heutige Outfit entstanden sind, mal wieder gewonnen habe. Nachdem Laura und ich gefühlte Stunden herum gestreunt sind um eine Kulisse zu finden, die ein wenig mehr City-Charakter hat, sprich: die vorherrschende Farbe nicht grün sondern grau ist, war die Weisheit des Tages: Bauzaun bleibt Bauzaun und wir sind eben dann doch zu nett um in eine brachliegende Baustelle mit Betonstellwänden einzubrechen. Wir haben dann doch letztendlich eine Location gefunden, die dem Outfit alle Ehre macht. Schreibt mir: Seid Ihr eher der Stadt- oder Landtyp? Ich wünsche euch noch einen tollen Tag, Liebe Grüße! Linda

Wearing: Hemd - h&m // Top - Mango // Trenchcoat - zara // Schuhe -Vagabond // Sonnenbrille - I am store


  

The Trenchcoat

Sonntag, 8. Mai 2016


Ich komme aus einem Dorf. Verteidiger meines Heimatortes würden mich an dieser Stelle mit anklagender Miene korrigieren, da der Begriff "Kleinstadt" dem 8 Tausend Seelen Örtchen viel gerechter werde. Nicht falsch verstehen: Ich liebe es hier. Die Menschen sind nett, die nötigsten Besorgungen kann man auch direkt hier machen und man hat viel Natur um sich herum. Allerdings bin ich irgendwie eher der Stadttyp. In Berlin, Hamburg, München und Köln fühle ich mich pudelwohl wenn ich durch die Straßen laufe und auch sonst mag ich den Trubel, der in der Stadt Pausenlos herrscht.
Eine Erkenntnis, die ich an dem Tag, an dem die Bilder für das heutige Outfit entstanden sind, mal wieder gewonnen habe. Nachdem Laura und ich gefühlte Stunden herum gestreunt sind um eine Kulisse zu finden, die ein wenig mehr City-Charakter hat, sprich: die vorherrschende Farbe nicht grün sondern grau ist, war die Weisheit des Tages: Bauzaun bleibt Bauzaun und wir sind eben dann doch zu nett um in eine brachliegende Baustelle mit Betonstellwänden einzubrechen. Wir haben dann doch letztendlich eine Location gefunden, die dem Outfit alle Ehre macht. Schreibt mir: Seid Ihr eher der Stadt- oder Landtyp? Ich wünsche euch noch einen tollen Tag, Liebe Grüße! Linda

Wearing: Hemd - h&m // Top - Mango // Trenchcoat - zara // Schuhe -Vagabond // Sonnenbrille - I am store


  


 "Das sieht voll 80er aus" war das erste, was Laura zu mir sagte, als ich umgezogen war. Das war ein Kompliment und ich wusste: Euch wird das Outfit dann sicherlich genauso gut gefallen wie es und Laura gefällt! Die zwei Jeans Töne (Fun Fact: Zu "Jeans All Over" wird es bald auch noch einen Trend Report geben), das Streifenshirt und dann noch die Mom Jeans erwecken denn Eindruck, als stände der Mauerfall unmittelbar bevor und als hätte die Lindenstraße im ARD ihre Pilotfolge draußen. "Du siehst aus wie Zoeey Deschanel!" war das zweite was Laura über die Lippen kam. Nachdem wir "Zooey Deschanel short hair" in das Google Suchfeld eingaben und ich mich dabei unentwegt über die "unedle" Schreibweise ihres Nachnamens beschwerte, schaute ich Laura fragend an, aber sie blieb dabei. Auch wenn ich dem nicht wirklich zustimmen kann, gibt es Schlimmeres. Mit Voldemord, Angela Merkel oder Cindy aus Marzahn verglichen zu werden zum Beispiel.
Ich hoffe Ihr genießt die Sonne und das lange Wochenende, meine Lieben! Grüße und Küsse, Eure Linda

Wearing: Jeans - h&m // denim jacket - Esprit // Shirt - Mango // Schuhe - diy & New Yorker //

 

Take It Or Leave It

Freitag, 6. Mai 2016


 "Das sieht voll 80er aus" war das erste, was Laura zu mir sagte, als ich umgezogen war. Das war ein Kompliment und ich wusste: Euch wird das Outfit dann sicherlich genauso gut gefallen wie es und Laura gefällt! Die zwei Jeans Töne (Fun Fact: Zu "Jeans All Over" wird es bald auch noch einen Trend Report geben), das Streifenshirt und dann noch die Mom Jeans erwecken denn Eindruck, als stände der Mauerfall unmittelbar bevor und als hätte die Lindenstraße im ARD ihre Pilotfolge draußen. "Du siehst aus wie Zoeey Deschanel!" war das zweite was Laura über die Lippen kam. Nachdem wir "Zooey Deschanel short hair" in das Google Suchfeld eingaben und ich mich dabei unentwegt über die "unedle" Schreibweise ihres Nachnamens beschwerte, schaute ich Laura fragend an, aber sie blieb dabei. Auch wenn ich dem nicht wirklich zustimmen kann, gibt es Schlimmeres. Mit Voldemord, Angela Merkel oder Cindy aus Marzahn verglichen zu werden zum Beispiel.
Ich hoffe Ihr genießt die Sonne und das lange Wochenende, meine Lieben! Grüße und Küsse, Eure Linda

Wearing: Jeans - h&m // denim jacket - Esprit // Shirt - Mango // Schuhe - diy & New Yorker //

 

Gebt mir Nudeln und ich bin glücklich! Das war schon immer so. Ich könnte wirklich sieben Mal die Woche Nudelgerichte verspeißen und immer noch mögen. Denn es gibt wirklich tausende Möglichkeiten Pasta zuzubereiten. Mit Käse, mit Sahne, mit Tomate, als Auflauf, als Salat. Tortellini waren früher immer meine Lieblingsnudelsorte und heute habe ich ein Rezept für einen Tortellinisalat für euch. Nun ja, eigentlich hat meine Mama dieses Rezept kreiert. Aber ich habe mir sofort die Erlaubnis abgeholt, sodass ich Folgendes mit euch teilen kann. Übrigens kommt der Salat auch sehr gut bei Gartenpartys oder Grillfesten an und ist perfekt um den Frühling/Sommer willkommen zu heißen. Ich wünsche euch jetzt schon mal einen schönen Tag und einen wunderbaren Start in das lange Wochenende! Liebe Grüße, eure Linda

Zutaten: Tortellini, Pinienkerne, Rucola, Cocktailtomaten, (Serano Schinken), getrocknete Tomaten, Öl, Salz, Pfeffer
So geht's: Pinienkerne rösten, Tortellini ins kochende Salzwasser schmeißen, Tomaten halbieren/vierteln, Rucola waschen, alles in eine Schüssel geben und Öl, Salz und Pfeffer über den Salat geben.
Ihr könnt natürlich noch jede Menge Kräuter oder andere Zutaten hinzugeben, die euch passend erscheinen.

Bunter Tortellinisalat

Mittwoch, 4. Mai 2016


Gebt mir Nudeln und ich bin glücklich! Das war schon immer so. Ich könnte wirklich sieben Mal die Woche Nudelgerichte verspeißen und immer noch mögen. Denn es gibt wirklich tausende Möglichkeiten Pasta zuzubereiten. Mit Käse, mit Sahne, mit Tomate, als Auflauf, als Salat. Tortellini waren früher immer meine Lieblingsnudelsorte und heute habe ich ein Rezept für einen Tortellinisalat für euch. Nun ja, eigentlich hat meine Mama dieses Rezept kreiert. Aber ich habe mir sofort die Erlaubnis abgeholt, sodass ich Folgendes mit euch teilen kann. Übrigens kommt der Salat auch sehr gut bei Gartenpartys oder Grillfesten an und ist perfekt um den Frühling/Sommer willkommen zu heißen. Ich wünsche euch jetzt schon mal einen schönen Tag und einen wunderbaren Start in das lange Wochenende! Liebe Grüße, eure Linda

Zutaten: Tortellini, Pinienkerne, Rucola, Cocktailtomaten, (Serano Schinken), getrocknete Tomaten, Öl, Salz, Pfeffer
So geht's: Pinienkerne rösten, Tortellini ins kochende Salzwasser schmeißen, Tomaten halbieren/vierteln, Rucola waschen, alles in eine Schüssel geben und Öl, Salz und Pfeffer über den Salat geben.
Ihr könnt natürlich noch jede Menge Kräuter oder andere Zutaten hinzugeben, die euch passend erscheinen.


Hey meine Lieben! Vor dem Computer sitzt gerade keine Blondine mehr. Denn das Haar Dilemma (ich berichtete hier) ist nun beseitigt. Ich habe mich, dank eurer Hilfe und vielen Empfehlungen von Freunden, dazu entschieden auf eine braune Farbe mit geradem Pony zu wechseln. Am Samstag war ich beim Friseur. Heute habe ich Zeit gefunden, Fotos zu schießen. Denn ihr wart wirklich neugierig auf meine Entscheidung und das Endergebnis. Also: Here you go! Wie findet ihr es? Liebe Grüße, Linda

Ein Pony für Linda

Montag, 2. Mai 2016


Hey meine Lieben! Vor dem Computer sitzt gerade keine Blondine mehr. Denn das Haar Dilemma (ich berichtete hier) ist nun beseitigt. Ich habe mich, dank eurer Hilfe und vielen Empfehlungen von Freunden, dazu entschieden auf eine braune Farbe mit geradem Pony zu wechseln. Am Samstag war ich beim Friseur. Heute habe ich Zeit gefunden, Fotos zu schießen. Denn ihr wart wirklich neugierig auf meine Entscheidung und das Endergebnis. Also: Here you go! Wie findet ihr es? Liebe Grüße, Linda

Latest Instagrams

© l i n d. Design by Fearne.