Inspirier mich!

Montag, 26. Februar 2018


Es gibt Tage, da sauge ich meine Umgebung auf. Ich suche und finde Aspekte, die mich beschäftigen und  inspirieren, mir einen neuen Blickwinkel oder überhaupt erst eine Sicht auf Dinge geben. Alles wirkt irgendwie irgendwie auf mich und alles lässt mich irgendetwas spüren in mir drin. Ich wünschte das wär immer so. Denn zu oft ist der Tag zu vollgepackt mit Alltag und während man von einem Termin zum nächsten hustlet, bleibt die Inspiration aus, nichts scheint mehr Bedeutung zu haben und der eigene innere Antrieb um etwas zu erschaffen und zu entwickeln fehlt.  Gerade als kreative Sorte Mensch ist diese Umgebung und die damit verbundene Inspiration  total wichtig. Und das Gute ist dabei ja, dass wir sie selbst beeinflussen und bestimmen können- unseren Tag und wie es uns geht, ein Stück weit selbst in der Hand haben.
Inspiration kommt und geht zwar wie sie möchte und nicht auf Abruf, aber man kann es ihr ganz gut heimelig machen: Etwas erleben, Eindrücke sammeln und dann kommt das von alleine. In meinem heutigen Post zeige ich euch also nicht nur mein leichtes Frühlingsoutfit (dem Ekelwetter zu Trotze) vor dieser wundervoll vermoosten Wand, sondern auch Denkanstöße für mehr Inspiration und Glück im Alltag, für mehr Blickwinkel und Perspektiven, für mehr Gefühl im kreativen Chaosherz.



Etwas neues lernen- Bring dein Gehirn in Schwung und lern etwas Neues. Sei es etwas Größeres wie eine Sprache oder eine Kleinigkeit wie ein Rezept. Hauptsache dein Kopf kommt raus aus dem alltäglichen Muster.
Tagebuch- Erst neulich nahm ich mir vor wieder Tagebuch zu schreiben, und zwar aus folgendem Grund: Ich glaube Selbstreflektion ist für viele Bereiche des Lebens und der eigenen Entwicklung zuträglich. Gedanken aufzuschreiben und sie dabei innerlich zu ordnen kann helfen um Eindrücke und Gefühle aufzurufen und diese zu reflektieren.
Netflix Dokus- ...sind wirklich cool und lassen einen sehr nachdenklich und voller Tatendrang zurück. Die Lady Gaga Dokumentation hat mich emotional total gerührt, dass ich fast 1 Woche lang am Stück das Joanne Album rauf und runter gehört habe. Ich liebe die Geschichte vom verrückten Partygirl zu der gottes und familienverbundenen Lady, die zwar meistens gaga aber auch ganz schön wow sein kann. Übrigens kann ich auch die Minimalism Doku empfehlen und auch Verfilmungen von Biografien wie zB. Frida Kahlo oder Coco Chanel.
Bye bye Routine - eine Routine einmal aufzubrechen, ermöglicht neue Sichtweisen und vor allem Selbstbeherrschung und Abwechslung. Einfach mal einen anderen Weg zur Schule zu laufen zum Beispiel, lässt neue Eindrücke entstehen.
Gespräche!- Gespräche sind für mich auch oft Auslöser bestimmte Texte zu schreiben (zB. Sexismus im Deutschrap und Ich will nicht mit Rechten reden). Das können ganz kurze 2 Minuten Konversationen oder auch 3h Debatten sein, unterschiedliche Meinungen, zusammengetragene Aspekte und Einstellungen inspirieren unheimlich und sind total interessant. Ich liebe gute Gespräche, weil sie mich auftanken und oft die Freundschaftsakkus laden (je nach Thema und Einigkeit natürlich :D)
Dies waren einige Beispiele, die mir erwähnenswert erschienen. Natürlich sind Erlebnisse wie Reisen oder extreme Aktivitäten wie Fallschirmspringen auch der totale Inspirationsboost, aber sie schienen mir wenig akut umsetzbar. Ich wünsche euch noch einen tollen Montag Abend! Eure Linda

Outfit: Rock- ?, Bluse- Mango, Schuhe- Vagabond





Kommentar veröffentlichen

Latest Instagrams

© l i n d. Design by Fearne.